Rückrundenauftakt zuhause gegen die Astrostars 6. Wir hatten aufgrund des Hinspiels noch etwas gut zu machen. Neu mit dabei in unserem Team war Luca. Dass die Astrostars nur mit 6 Spielern angetreten waren sollte uns eigentlich in die Karten spielen.

Wir gingen aber erstmal durch 2 Konter in Rückstand, dann kamen wir besser ins Spiel und konnten ordentlich scoren. 4 Minuten spielten nur wir und wenn wir beim Defensiv-Rebound nicht zweimal geschlafen hätten, wären wir deutlicher in Führung gegangen. So war es nur eine 16 zu 12 Führung.

Unsere Offensive im zweiten Viertel lässt sich mit nur einem Satz vollständig dokumentieren. "Felix hat 2 Dreier getroffen". Das wars schon ! Offensiv lief überhaupt nichts mehr zusammen. Wir fanden keine erfolgreichen Mittel, konnten kaum Gefahr ausstrahlen und brachten unsere Taktik nicht auf das Spielfeld. Die Astrostats kamen immer besser zu ihrer Offensivstärke. Vor allem über Fast-Breaks nach viel zu leichten Ballverlusten von uns. Halbzeit: 22 zu 28.

Viertel 3 und was soll man sagen ? Wir hatten nach einer Verkettung von Fehlern, die von den Astrostars dankbar genutzt worden, die Lust verloren und uns dem Schicksal ergeben. Laufbereitschaft, Körpersprache waren absolut entäuschend und so ein Gesicht haben wir in dieser Saison bisher noch nicht gezeigt. Das wir keinen guten Tag hatten, das kann ja mal vorkommen, aber nicht so ein Auftritt wie im dritten Viertel. Die Folge dieser desolaten Leistung: 14 zu 29 Punkte gegen nur 6 Gegenspieler in einem Viertel !

Im letzten Viertel konnten wir zumindest wieder mehr am Spiel teilnehmen und versuchten wieder ein anderes Gesicht zu zeigen. Erschreckend jedoch bleibt die Tatsache, dass 6 Gegenspieler noch im letzten Viertel uns problemlos mehrere Fast-Breaks einschenken konnten, ohne dabei müde zu werden. Umschaltspiel und Handlungsschnelligkeit, in all diesen Bereichen waren die Gäste deutlich besser als wir und haben dieses Spiel daher auch verdient gewonnen.

Wir müssen uns stark hinterfragen, warum wir nach der tollen Leistung letzte Woche gegen ETUS uns nur eine Woche später so schwach präsentiert haben. Ansonsten werden wir keine Spiele mehr gewinnen können, wenn wir mit so einer Einstellung in den Spielen agieren.

Endstand: 50 zu 76

Viertelergebnisse: 16 zu 12, 6 zu 16, 14 zu 29, 14 zu 19

Mit dabei waren: Martin (3P), Volker (2P), Luca (2P), Carsten (8P), Felix (6P), Chris (4P), Otter (6P), Markus (4P), Karsten (5P) und Marcel (10P)

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok