Im 3. Saisonspiel trat die Herren 3 in der heimischen Rosenberghalle gegen den TV Wattenscheid-Kronenburg an.

Für das Spiel erklärten sich „lediglich“ 11 Spieler einsatzbereit. So ging es erstmals in dieser Saison mit einer „nicht voll besetzten“ Bank in ein Spiel.
Es starteten Alex Becker, Nils Stachowiak, Luca Stachowiak, Tom Oberhoff und Robin Lüttmann. Somit übernahmen Tobias Autrum und Behsad Vahidi zu Beginn das Coaching von der Seitenlinie.

Von Beginn an überrannten uns die Gäste aus Kronenburg. Wir kamen zu kaum einem Moment in die direkten Duelle, unsere Zone viel immer wieder zusammen und individuelle Fehler wurden umgehend mit Gegenkörben bestraft.
In der Offensive spielten wir den Ball zu langsam und wenig herum, sodass wir es nicht schafften die Zone der Gegner in Bewegung zu bekommen.
Somit ging das erste Viertel mit 9:18 an Kronenburg.

Das Ziel für das zweite Viertel war, dass wir in der Offensive durch schnellere Ballbewegung und kluge Pässe die Gegner laufen lassen wollten. Doch dies gelang uns leider nicht. Besonders unsere U16-Spieler waren am Ball viel zu nervös und spielten schlechte Pässe oder verloren den Ball bei Dribblings. So erzielten wir erst nach 13 Minuten unseren ersten Korb in dem Viertel. Durch zwei 3er von Tom Oberhoff konnten wir wenigstens ein bisschen Ergebniskosmetik betreiben.
Da kaum ein Spieler auf dem Feld überzeugte, wechselten wir ordentlich durch. Doch in der Defensive bekamen wir nun zu keinem Zeitpunkt mehr den Zugriff.
Zur Halbzeit stand es 20:44 für Kronenburg.

Das dritte Viertel war unser bestes Viertel und wir konnten es ausgeglichen gestalten.
Im Angriff traf erst Tom Oberhoffe einen 3er, dann versenkte Nils Stachowiak nach Zuspiel und Block von Robin Lüttmann zwei 3er auf identische Weise. Auch Behsad Vahidi konnte vorne seine Möglichkeiten unter dem Korb nutze und netzte zwei Mal ein.  Zum Abschluss des dritten Viertels verwandelte Tom Oberhoff seinen vierten 3er im Spiel.
Das Viertel endete 18:18, sodass es mit einem 38:62 für Kronenburg ins letzte Viertel ging.

Im letzten Viertel verteilten die Coaches Robin Lüttmann und Nils Stachowiak noch ein bisschen Spielzeit und ließen vor allem die jungen Spieler spielen. Vor allem Daniel Schendzielorz aus unserer U16-Mannschaft, der sich bis hierhin etwas unglücklich anstellte, konnte im letzten Viertel mit seiner defensiven Leistung überzeugen. Auch Calvin Brüggemann zeigte gewohnt gute Leistungen und versuchte das Spiel in der Offensive zu organisieren.
Letztendlich verloren wir das Spiel verdient mit 43:79 gegen einen erfahrenen und schnell spielenden Gegner aus Wattenscheid.

Es wartet in der Herbstpause viel Arbeit auf uns, damit wir am 31.10.2018 den aktuellen Tabellenführer, VfL AstroStars Bochum 5, ärgern können. Dafür wird eine bessere Individual- und Teamleistung nötig sein.

 

Mit dabei waren: Alex Becker (3), Daniel Schendzielorz (1), Tobias Autrum (2), Nils Stachowiak (8), Luca Stachowiak, Tom Oberhoff (13), Julian Pieper, Calvin Brüggemann (8), Behsad Vahidi (6), Philippe Landwehr und Robin Lüttmann(2)

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok