Wenn man die Gründe für die ärgerliche 65:66-Niederlage im Spitzenspiel gegen die “Vierte” der AstroStars suchen will, wird man schnell fündig. Reihenweise einfach verlegte Wurfchancen und eine unterirdische Freiwurfquote ließen einen bereits besiegten Gegner noch einmal aufwachen und am Ende eiskalt zwei Dreier verwandeln.

Nach einem schwachen Start hatten sich die Gerther eindrucksvoll zurückgekämpft und die eigenen Center immer wieder in Szene gesetzt. Vor allem Fabian Horstmann überzeugte mit seiner körperlichen Präsenz unter den Brettern. Aber auch er traf nicht wirklich erfolgreich von der Freiwurflinie (4/15). Wenn man bei 28 Versuchen nur elf trifft (39%), kann man ein Spiel auf “Messers Schneide” einfach nicht gewinnen…

Von Außen abgeworfen

Insgesamt fanden die Gerther auch nur wenig Mittel gegen die starken gegnerischen Flügelspieler, die acht Mal von der Dreierlinie trafen und das teilweise aus der Bewegung oder unter Bedrängnis. So war es auch nicht verwunderlich, dass am Ende zwei Distanztreffer die Begegnung entschieden.

In der 37. Minute sah alles nach einem Sieg für den TVG aus. Dank eines 10:0-Laufes waren die Gastgeber plötzlich mit 64:58 in Führung. Aber als dann auch der letzte Versuch von Astro-Spieler Maiwald durch die Reuse fiel, war die Entsetzung groß. Die Zweite hatte zwar noch eine Auszeit, aber der Gegner ahnte, dass der Angriff über Center Horstmann laufen sollte und so verpuffte die Aktion, nachdem Björn Bourscheidt einen letzten Dreier ebenfalls daneben warf…

Zu schlechte Freiwurfquote in den letzten drei Spielen

“Wir hätten am Ende mehr wechseln müssen”, ärgerte sich Trainer Karsten Krychowski, dem an diesem Tag “nur” neun Spieler des Mammut-Kaders zur Verfügung standen. Und über die Freiwurfquote wird am Dienstag zu diskutieren sein. In den letzten drei Begegnungen trafen weniger als 45% der Versuche…

Bereits am Mittwoch folgt nun das nächste Spiel gegen die Dortmunder TG. “Wir wollen Wiedergutmachung”, heißt es aus Mannschaftskreisen. Eventuell ist dann ja auch der Edelfan wieder mit von der Partie, am Sonntag hat er noch unentschuldigt gefehlt... ;-)

 

Punkteverteilung: Horstmann (16), K. Jüngling (11) Enstipp (8), Schimpke (8), Balke (7), Klüsekamp (6), Schauer (5), Bourscheidt (4), Baake (0)

Viertelergebnisse: 14:19, 19:16, 12:13, 20:18

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok