Beinahe wäre die letzten Begegnung der Zweiten komplett in die Hose gegangen. Denn auf der Weg zum Spiel im neuen Mannschaftsbus von Dennis K. kam plötzlich die Frage auf, wer denn die Trikots hat… Und da war es schon kurz nach 15 Uhr. Ein paar Telefonate später war klar, wo diese sind. Pünktlich zur Viertelpause waren die roten Ausweich-Shirts dann in der Halle. Vielen Dank an E.M. für die zwei Kisten Flüssignahrung an dieser Stelle.

Zum Glück gab es ja noch die alten Heimshirts und der Gegner hat eh in dunkel gespielt. So konnte die Partie doch rechtzeitig stattfinden. Passend zu den Ereignissen im Vorfeld klügelte die Mannschaft im 8er Bus eine neue Starttaktik aus.

181215 Herren2 TSC 5 Center

(Neue Taktik: Mit fünf Centern angefangen)

Mit fünf Centern ging es in die Partie gegen den “kleinen” Dortmunder Konkurrenten. Nach einigen Startschwierigkeiten, wenn wunderte es…, kamen die Gerther immer besser in die Partie. Nach neun Minuten stand es bereits 18:5.

Kisten Nummer drei und vier schon zur Halbzeit "safe"

Bis zur 17. Minute lief es dann auch weiter gut, ehe eine ordentliche Schwächephase der Zweiten folgte. Der unkonventionell spielende Gegner knackte ein ums andere Mail die schlecht sitzende Zonenverteidigung, trotzdem ging es mit einem 38:27 in die Pause. Zu dem Zeitpunkt war schon die dritte und vierte Kiste im Sack, danke an G.R. für das nette Pläuschen mit dem Schiedsrichtern und das zarte Foul von Hulk H. ;-)

In der zweiten Halbzeit war es dann Kevin Jüngling, der immer wieder traf. “Sorry für meine Punkte heute, das war nicht geplant…” Zwar gelangen den Gastgebern noch mal drei Dreier in Serie, was aber letztendlich das letzte Zucken war. Denn im letzten Viertel sollte nichts mehr anbrennen und am Ende konnte die Zweite somit erneut Beute machen und mit dem 68:48 gegen den TSC Dortmund Sieg Nummer neun einfahren.

Gemeinsam ging es im Anschluss dann zum ProB-Spiel der SparkassenStars gegen Rist Wedel. Während sich einige direkt in den VIP-Bereich verkrümmelten und nur noch von oben herab das Spiel genossen, entschloss sich der Rest als kleinen Rachefeldzug die Mannschaftskasse von T.B. zu erbeuten und am Getränkestand auf den Kopf zu hauen. Somit war dieses Kräftemessen zumindest ausgeglichen!

181215 Herren2 Astros

(Spaß am Spielfeldrand. Oben sitzen die "VIP-Fans"...)

 

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Die Zweite verabschiedet sich also mit einer blütenweißen Weste und sauberen Auswärtstrikots in die Winterpause. “Wir wünschen allen Edel-Fans, Freunden und Verwandten ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, in dem wieder mit unkonventionellem Weltklasse-Basketball zu rechnen ist.”

P.S.: Ach, eine Kiste haben wir noch vergessen. Danke an den Coach für die Tatsache, erneut weniger als 50 Punkte zugelassen zu haben...

 

Punkteverteilung: K. Jüngling (24), Enstipp (13), Schimpke (8), Klüsekamp (7), Reckinger (5), Horstmann (4), Pospiech (4), Stachowiak (3), Bourscheid (0), Balke (0), Homik (0)

Viertelergebnisse: 18:9, 20:18, 18:13, 12:8

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok