Mit einem 66:57-Sieg im Gepäck kehrte die Bezirksliga-Reserve aus Barop zurück und rüstet sich damit für das Spitzenspiel gegen den TuS Wellinghofen.

Nach anfänglichen Problemen hat sich die Zweite im Verlaufe des ersten Viertels immer weiter gesteigert und lag schnell mit 15:8 in Führung. In der Folge wurde der Tabellennachbar aus Barop aber stärker, was Trainer Karsten Krychowski verärgerte: “Das war unnötig. Wir haben nicht mehr konzentriert genug gespielt.”

Denn dass die alten Hasen schnell spielen können, bewiesen sie nach dem Seitenwechsel. Ohne die U18-Spieler, dafür aber mit der "Leihgabe" Cobe Mannke aus der Ersten, wurde eine beruhigende Führung erarbeitet. Ein 16:3-Lauf sorgte für die Vorentscheidung. In dieser Phase wurde auch konstant wieder unter dem Brett gepunktet, wobei die Gerther ihre deutlichen körperlichen Vorteile über Lars Enstipp und Fabian Horstmann eiskalt ausnutzten.

Zwar trafen die Hausherren im letzten Viertel noch mal fünf Dreier, aber das reichte nicht mehr aus, um die Partie zu drehen. Dennoch ist am kommenden Sonntag (16 Uhr) eine Leistungssteigerung notwendig, um im Spitzenspiel gegen den TuS Wellinghofen zu bestehen.

Punkteverteilung: Schimpke (13), Horstmann (10), Klüsekamp (9), Reckinger (8), Enstipp (8), Jüngling (7), Mannke (5), Balke (4), Masakidi (2), Bourscheid (0)

Viertelergebnisse: 19:14, 15:18, 20:8, 12:17

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok