Auch das zweite Saisonspiel entschied die Gerther Zweitvertretung für sich. Im Derby gegen den BCL 2 reichte ein mageres 51:48 "Halbzeitergebnis", um die Partie am Ende knapp zu gewinnen. "Wir haben gewonnen, weil die Verteidigung im letzten Viertel wieder besser funktioniert hat", resümierte Trainer Karsten Krychowski.

Zwar waren die Gerther gut mit 8:2 in die Partie gestartet, aber in der Folge wurden die Gäste stärker. Wenn die Freiwurfquote auch nur ansatzweise normal gewesen wäre, lediglich vier von zwölf Versuchen fielen im zweiten Viertel durch die Reuse, hätte sicherlich eine deutlich höhere Halbzeitführung als ein 30:25 auf der Anzeigetafel gestanden. 

 

Bezirksliga-Reserve verschläft den Seitenwechsel

Im dritten Viertel leistete sich die Zweite dann einen absoluten Durchhänger und lag kurz vor der Sirene erstmals im Rückstand. "Wir haben unsere Möglichkeiten nicht mehr konsequent genutzt", ärgerte sich Krychowski. "Glücklicherweise hat der BCL auch nicht viel besser getroffen..." Gleiches gilt für die letzten zehn Minuten, die so vor sich hin plätscherten. Dennoch gewannen die Gerther am Ende knapp mit drei Punkten.

"Unsere Freiwurfquote war insgesamt miserabel", so ein sichtlich bedienter Krychowski. "Gegen die AstroStars 4 müssen wir konzentrierter auftreten, ansonsten wird es sehr schwer mit dem dritten Sieg in Folge..."
 

Punkteverteilung: Reckinger (20), Enstipp (11), Masakidi (7), Jüngling (6), Wiemann (4), Baake (2), Balke (1), Oberhoff (0), Klüsekamp (0), Pospiech (0), Zielonka (0), Bourscheidt (0)

Viertelergebnisse: 19:15, 11:10, 10:16, 11:7

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok