TV Werne 2 - TV Gerthe 78:66 (41:29)

In Werne entwickelte sich von Beginn an ein gutklassiges und ausgeglichenes Landesligaspiel.

Beide Mannschaften schenkten sich nichts und so hieß es nach 5 Spielminuten folgerichtig 10:10. Die zweite Hälfte des 1. Viertels sah dann Vorteile bei den Gastgebern, die die Fehler der Gerther auszunutzen wussten und einige leichte Transition Punkte erzielten. Das 1. Viertel gewann der Gastgeber 22:15.

Im zweiten Viertel spielten die Gäste aus Gerthe konzentrierter im Angriff und verteidigten besser. Punkt um Punkt kamen die Bochumer heran und verkürzten 2 Minuten vor der Halbzeit auf 29:31. Dann allerdings kam ein unerklärlicher Einbruch. Nach einer Auszeit der Gerther, um noch einmal konzentriert die letzten zwei Minuten anzugehen, spielte nur noch Werne. Mit einem 10:0 Lauf stellten die Hausherren das Ergebnis auf 41:29 zur Pause.

Heiko Skiba: „Nach Schwierigkeiten im ersten Viertel hatten wir das Spiel gut im Griff und waren im Spiel. Zwei unachtsame Minuten haben uns komplett um den Lohn der Arbeit gebracht und das Spiel zu Gunsten der Werner gedreht.“ In der Pause nahmen sich die Gäste aus Gerthe vor hart zu verteidigen und sich zurück ins Spiel zu kämpfen.

Die ersten 8 Minuten des 3. Viertels gehörten dann auch dem Gast, der dank einer tollen Leistung auf 50:51 verkürzen konnte. Der Werner Spielertrainer Jan König brachte seinem Team im Alleingang die 58:52 Führung vor den letzten 10 Minuten.

Das Schlussviertel sah eine tapfer kämpfende Gerther Mannschaft, die sich nie aufgab und immer in Schlagdistanz blieb, aber den Bock nicht mehr umstoßen konnte. Gerthe verpasste einige Male den Anschluss an der Freiwurflinie, sorgte dazu durch Turnover zur falschen Zeit, immer wieder dafür, dass die Gastgeber den Vorsprung konstant halten konnten. Am Ende siegte Werne verdient mit 78:66 und übernahm damit die Tabellenführung punktgleich mit den Astro Stars 3 und dem TV Gerthe.

Heiko Skiba: „Wir haben alles versucht, haben gekämpft und ein gutes Spiel gemacht. Wir hätten ein überragendes gebraucht, um Werne zu schlagen. Die Erfahrung und Klasse der Regionalliga-Erfahrenen Jan König im Spielaufbau und Robin Brachhaus unter dem Korb hat den Ausschlag für Werne gegeben. Nun gilt es die Wunden zu lecken und bereits am Samstag im schweren Spiel gegen Aplerbeck wieder einen Sieg zu landen.“

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok