Einen 73:71-Arbeitssieg erkämpfte sich der TV Gerthe beim Lokalnachbarn aus Witten. Dafür notwendig war allerdings eine Verlängerung, nach der es 37 Minuten lang nicht ausgesehen hatte...

Denn das bessere Team waren bis dahin die TG Witten, die sich trotz des Ausfalls von Fabian Sklareck für eine Auftaktniederlage gegen die AstroStars in der vergangenen Woche revanchieren wollte. Angeführt von einem starken Duo um Kapitän Ulf Winkelmann und Jens Badziong verteidigten die Hausherren sehr aggressiv und kamen immer wieder zu einfachen Punkten.

Die Gerther vernachlässigten dagegen die eigene Defensive, was zu einem Donnerwetter von Trainer Joachim Wein in der Halbzeitpause führte. Als neues Teilziel gab der Coach nun aus, den Rückstand bis zum Ende des dritten Viertels auf vier Punkte zu verkürzen. Durch ein engagierteres Auftreten gelang dieses Vorhaben und der TVG gewann den Spielabschnitt mit 14:7.

In der Schlussphase der Partie entwickelte sich dann ein wahrer Krimi. Obwohl der TVG drei Minuten vor dem Ende mit 51:58 zurücklag, platzte plötzlich der Knoten bei Gordon Reckinger, der in der “Crunchtime” sechs Punkte erzielte. Bei einer höheren Trefferquote von der Freiwurflinie ab der 37. Minute (2/9) hätten die Gerther die Begegnung schon in der regulären Spielzeit für sich entscheiden können, was aber sicherlich nicht wirklich verdient gewesen wäre.

Es ging also in die Verlängerung, wobei sich die tiefere Bank des TVG früh bemerkbar machte. Denn in dieser Phase waren Jens Badziong und Mathias Veit bei den Wittenern bereits ausgefoult, während es auf Gerther Seite nur Julian Langhoff erwischte. Fünf Punkte in Folge von Spielmacher Patrick Thiele in der 42. Minute sorgten dann für eine Vorentscheidung zugunsten des TVG, der sich anschließend von dem begeisterten Anhang, danke an dieser Stelle für die mitgereisten Gerther Fans, feiern ließ. “Ich habe die Mannschaft vor dem Spiel gewarnt, dass die Partie erst in der Schlussphase entschieden wird”, resümierte “Joke” Wein nach dem Schlusspfiff.

Punkteverteilung:

TVG: Venderbosch (15), Reckinger (13), Vanhoyland (12), Langhoff (12), Thiele (8), Overwien (7), Simon (3), Schimpke (2), Lobert (1), Armbruster (n.e.), Balke (n.e.)
TGW: Winkelmann (22), Badziong (16), Krieg (12), Uchegbu (8), Veit (6), Stegert (4), Wutzke (2), Wessler (n.e.), Lichtner (n.e.)

Viertelergebnisse: 17:14, 20:13, 7:14, 18:21, 9:11

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok