Am vergangenen Sonntag, 30.09.2018, ging es für die Damen 2 nach Iserlohn. In der Halle erwartete das junge Team aus Gerthe ein körperlich überlegener Gegner. Trainerin Judith Hopf ist trotz des deutlichen Endergebnisses sehr stolz auf ihr Team:

„Die Mädels mussten es mit einem sehr körperlichen und erfahreneren Team aufnehmen. Gerade auf dem Kleinfeld war dies eine große Herausforderung, welche die Mädels eine lange Zeit souverän gemeistert haben.“

Etwas ehrfürchtig vor den großen Gegnerinnen tat man sich im ersten Viertel in der Offense noch recht schwer. Defensiv wusste man die schnelle Spielerin Wilkes leider nicht zu stoppen, die so durch einfach Lay-Ups 10 der 18 Punkte erspielte. Somit gab man das erste Viertel mit 18:9 an die Iserlohn Kangaroos ab.

Im zweiten Viertel rappelte sich das Team um Judith Hopf dann offensiv auf und konnte durch ein gutes Zusammenspiel die 3-2 Zone des Gegners durchbrechen. Auch defensiv zeigte man sich nun als Team. Die größeren Gegnerinnen wussten jedoch ihre Länge auszunutzen und scorten immer wieder über die Köpfe der Gertherinnen hinweg. Das zweite Viertel konnte man trotzdem ausgeglichener gestalten (18:15) und ging mit einem Spielstand von 36:24 in die Halbzeit.

Das nächste Viertel gestaltete sich als Schlagabtausch auf Augenhöhe. Die Gerther Centerinnen leisteten eine gute Rebound Arbeit und die Außenspielerinnen kreierten sich immer wieder gute Würfe von außen. Aber auch der Gegner aus Iserlohn ließ nicht locker und spielte seine Größe gekonnt aus. Durch die gute offensive Zusammenarbeit endete das Viertel ausgeglichen 23:23.

Mit einem Rückstand von 12Punkten ging es in das Schlussviertel. Bis zur 34 Minuten gelang es dem jungen Gerther Team souverän zu verteidigen und dem Gegner nur vier Punkte zu gönnen. So verkürzte das Team aus dem Bochumer Norden den Abstand auf 65:57.

Doch dann ließ die Defense der Gertherinnen wieder nach und die Gastgeberinnen aus Iserlohn kamen durch eine schnelle und körperliche Spielweise zu vielen leichten Punkten. Die Gertherinnen zogen zwar Foul um Foul, ließen aber 8 Punkte an der Freiwurflinie liegen.

Dadurch endete das Schlussviertel nochmal deutlich mit 25:16.

Und der Sieg ging damit an die Gastgeberinnen aus Iserlohn.

Endstand: 84:63

Es spielten:  Lena B. (8), Ilka (7), Anrica (18), Emma, Dzeneta, Marie (4), Lena L. (17) und Vanessa (9)

 

 

 

 

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok