Erfolgreicher Auftakt im WBV Pokal – Intensive Defense führt zu Auswärtssieg

BG Kaarst Büttgen – TV Gerthe 35:45 (19:13; 5:7; 6:12; 5:13)

Den Pflichtspielauftakt konnten die TVG-Ladies in Kaarst Büttgen erfolgreich gestalten. Vielversprechend war die hohe Bereitschaft in der Defensive, den Gegner über das Feld zu jagen, was zu zahlreichen Ballgewinnen im Laufe des Spiels führte.

Hingegen behielten wir gegen die meist gespielte gegnerische Zone nicht die notwendige Ruhe und einige Spielerinnen nutzten ihr Potenzial nicht mit dem nötigen Selbstvertrauen, die Gegnerinnen im 1-1 zu schlagen. Alles in allem wenig überraschend, wenn man sich die Jugend der Mannschaft vor Augen führt.

Einen guten Start legten die Gertherinnen hin. Defensiv wurden die Gegner gepresst und deren anfängliche Mannverteidigung war nicht in der Lage, uns an guten Abschlüssen zu hindern, so dass wir uns schnell eine 9-4 Führung erspielen konnten. Mit der Umstellung von Kaarst Büttgen auf eine Zonenverteidigung kam allerdings ein deutlicher Bruch in unser Spiel. Zahlreiche Fehlpässe mündeten in einfachen Punkten der Gegner, nachlässige Close-Outs ermöglichten freie Würfe und zu häufig wurde das Heil in der Penetration über die Baseline gesucht, was leicht zu unterbinden war. So konnten die Gegner sich verdient einen 19:13-Vorsprung zu Viertelende herausspielen.

Im zweiten Viertel stellten wir ebenfalls auf eine Zonenverteidigung um, was Defensiv vor allem deshalb Früchte trug, weil die Kaarster einige offene Würfe nicht verwandeln konnten. Sie zeigten uns allerdings, was gegen eine Zonenverteidigung vonnöten ist. Sie bewegten den Ball geduldig von der einen zur anderen Seite, fanden ihre Spielerinnen auf dem High-Post und besetzten die sich ergebenen Freiräume. So ergab sich ein Halbzeitstand von 24:20 für die Gastgeber.

Im dritten Viertel vertraute der neue Trainer auf die Pressverteidigung der Vorsaison, was sich als Glücksfall erwies. Mit Herz und viel Laufarbeit setzten die Gertherinnen den Gegner permanent unter Druck. Der Gegner verlor den offensiven Rhythmus, so dass wir uns in der 26. Minute eine Führung herausspielen konnten, die wir bis zum Spielende nicht mehr abgeben sollten. Vor allem die stark aufspielende Lea, die im zweiten und dritten Viertel offensiv das Spiel komplett an sich riss,  setzte mit ihrer ständigen Penetration den Gegner mächtig unter Druck, zog Foul um Foul und schloss wiederholt erfolgreich ab.

Im letzten Viertel konnten dann auch andere Spielerinnen offensiv Akzente setzen, wobei die inzwischen müderen Gegner defensiv nicht mehr so stark wie zuvor Räume zulaufen konnten. Dies führte zu freien Abschlüssen unter dem Brett und dem letztlich verdienten Zehnpunktsieg unserer Mannschaft. Positiv zu sehen, dass auch unsere Innenspielerinnen zu ihren Punkten kamen, denen zuvor im Spiel noch notwendige Ruhe im Abschluss abging. Positiv zu erwähnen war die Unterstützung aller Spielerinnen, während sie auf der Bank saßen, die ihre Mannschaft immer wieder nach vorne pushten! Auch hatten wir trotz des engen Spielverlaufs einen immer fairen Gastgeber.        

Es spielten: Hasret, Cara 3, Ilka, Vivien, Lea 22, Lisann, Lena 7, Vanessa, Julia, Svenja 6, Marie 7

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok