Gegen sie Jungens von den AstroStars konnte ein nie gefährdeter Sieg einfahren werden. Trotz des 3. Spiels in 3 Tagen war die Konzentration höher als ein Tag zuvor. Es gelangen ein paar schöne Anspiele, es wurde am Rebound gearbeitet und alle Spieler hatten Ihre entsprechenden Einsatzzeiten. Daher war es ein ruhiger Trainingsabend. Großen Dank an Dirk Adomat, der kurzfristig als Schiri einsprang.

Patrik(7), Edgar(4), Cajus, Wanja(2), Mathis(10), Alwin(20), Marcel(8), Julian(8), Fabian(10)

Mit Volldampf ging das Spiel gegen die Herner Mädchen los. Beide Seiten punkteten fleißig. 22 Punkte im ersten Viertel ist für eine U12 gegen einen gleichstarken Gegner schon klasse. Aber die Mädchen hielten dagegen, ließen sich nichts gefallen und waren aggressiver am Ball. Trotzdem konnten wir nach dem 3. Viertel eine 11 Punkte-Führung verzeichnen. Im 4. Viertel gelang uns dann nicht mehr viel und wir retteten uns in die Verlängerung. Da war dann aber die Lauft raus. Schlussendlich kann mal festhalten, dass unsere Jungens sehr höflich waren und nach 45 gespielten Minuten gerade mal 4 Mannschaftsfouls besaßen (Herne 12). Das war dann vielleicht auch der ausschlaggebende Unterschied. Ganz klasse hat sich Marcel präsentiert. Mit 30! tollen Punkten hat er sich die die Herzen aller Zuschauer gespielt. Weiter so...
Edgar(6), Cajus(3), Alessandro(13), Wanja(2), Mathis(2), Marcel(30), Julian(18), Fabian(6)

Der erste Blick auf das Spielfeld zeigte schon, heute ist irgendetwas anders. Sieben Spieler fanden sich auf dem Feld wieder, davon vier, die ihre erste Saison spielen. Ein Aufbauspieler ließ sich leider nicht ausmachen. Trotzdem starteten wir gut. In der fünften Spielminute wurde es aber Zeit das Spiel zu unterbrechen. Leider fruchtete diese Auszeit nicht. Der Gegner hatte mittlerweile bemerkt, dass durch eine einfache Verteidigung unser Spiellaufbau unterbrochen war. Ungezählte Ballverluste waren die Folge. Das sollte sich das ganze Spiel über fortsetzen! Eine deutliche Klatsche stand am Ende.

Weiterlesen: TV Gerthe U14-2 : TSG Schüren

Ein ganz anderes Spiel erwartete uns in Dortmund. Zwar konnten wir den ersten Korb erzielen, aber danach spielte eigentlich nur die Eintracht. Wir machten in der Verteidigung zu viele Fehler und ließen uns einen Korb nach dem anderen einschenken. Nur mit Mühe blieben wir im Spiel und erst durch Magnus Wiemann und seine Rebounds blieben wir dran. Ein vier Punkte-Rückstand zur Viertelzeit musste aufgeholt werden.

Weiterlesen: TSC Eintracht Dortmund : TV Gerthe U 14-2, 54:61

Gerade einmal fünf Kinder machten sich auf in die Nachbarstadt nach Herne. Uns gegenüber standen acht Herner Mädchen. Von Beginn an wollten wir versuchen das Tempo zu bestimmen und viel unter dem Brett zu agieren. Sebastian Schroer zeigte sofort Präsenz unter dem Korb und brachte uns 5:0 (3. Minute) in Führung. Wir ließen sofort und reflexartig nach und stellten die Verteidigung ein. Der Gegner glich zum 5:5 aus. Wir versuchten dann wieder besser in das Spiel zu kommen was auch gelang.

Weiterlesen: Herner TC : TV Gerthe U 14-2, 31:98

Seite 98 von 104

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok