Capitol Bascats Düsseldorf : U16w, 85:88

Mit kleinem Kader reiste die U16w am Sonntag nach Düsseldorf an. Ein Spiel so unbeständig wie das Wetter wurde dem Zuschauer hier geboten.

Hoch motiviert und voller Tatendrang starteten die Mädels aus dem Bochumer Norden in das erste Viertel. Auch wenn die ersten Punkte noch auf Düsseldorfer Seite langen wendeten die Mädels schnell das Blatt und gingen bis zur 8. Minute 20:8 in Führung. Bis zum Ende des Viertels konnten sie diesen Vorsprung dann noch weiter ausbauen. (12:26)

Im zweiten Viertel fand das Heimteam dann besser ins Spiel. Defensiv hatte man Probleme die Centerin zu stoppen und offensiv fand man nicht richtig ins Spiel. Trotzdem gelang es den Gerther Girls den Vorsprung weiter auszubauen. Durch einen Dreier von Lara Volkenrath ging man mit einem 19 Punkte Vorsprung in die Halbzeit...ein wichtiger Vorsprung wie sich später zeigte. (30:49)

Nach der Halbzeit erzielte der TVG direkt vier schnelle Punkte und Trainerin Judith Hopf hatte die Hoffnung, dass die Mädels sich nun noch deutlicher absetzen konnten. Doch die Düsseldorfer wendeten das Blatt, nutzen die unorganisierte Defense der Gerther aus und konterten jeden Punkt der Gäste. Die schwindenden Kräfte der kleinen Gerther Rotation machten sich auch immer mehr bermerkbar und so musste man das Viertel an die Bascats abgeben. (54:70)

Im letzten Viertel rollten die Düsseldorfer dann wie ein Schneesturm über das Feld. Die ersten Punkten lagen zwar noch auf Gerther Seite, aber nach dem fünften Foul von Centerin Lena Leißnig, rollte dann ein 10:0 - Lauf über die Gerther Girls. Drei Minuten später folgte dann auch noch das fünfte Foul von Aufbauspielerin Anrica Zielke. Noch fünf Minuten zu spielen und keine Wechseloption mehr offen. Immer wieder fanden die Düsseldorferinnen den Weg zum Korb und näherten sich dem Ergebnis der Gerther Girls an. Länger hätte das Spiel auch nicht mehr dauern dürfen, sonst wären die Reserven des Gerther Teams vollends erschöpft gewesen. Ein besonders starkes letztes Viertel zeigte Marie Mattheus, welche ihre letzten Reserven mobiliserte und 12 der insgesamt 18 Punkte erspielte.  Einen knappen Sieg konnten die Gerther Girls somit auf die kurze (3,5 Stunden - Wo kommt all der Schnee nur her?!) Heimfahrt mitnehmen.

Es spielten: Jasmin, Sarah, Fabi, Marie, Lara, Lena und Anrica

Es feuerten an: Horst und Celine

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok