Die Siegesserie hält. 6. Sieg im 6. Spiel. Im Spitzenspiel der bisher ungeschlagenen Teams in der Oberliga kehrten die Gerther Mädchen am Sonntag mit einem denkbar knappen 45:44 Auswärtserfolg gegen Bayer 05 Uerdingen in den Bochumer Norden zurück. In einer sehr umkämpften und in der Schlussphase nicht mehr an Spannung zu überbietenden Partie konnte unsere U14 w das Spiel doch noch zu ihren Gunsten drehen und verließ als glücklicher Sieger gegen einen starken Gegner die Sporthalle in Krefeld. 

Unser Mädchenteam hatte sich in Kenntnis der Schwere der Aufgabe zwar viel vorgenommen, startete aber diesmal ungewohnt nervös, mit mehreren Ballverlusten und Fehlwürfen in die Partie. Den besseren Start hatte klar das Gastgeberteam, das mit einer 7:0-Führung (4. Minute) und 9:2 Führung (8. Minute) vorlegte. Nach den hohen und souveränen Siegen in den Vorwochen musste sich unser Team erst in die Partie hineinkämpfen. Das Team von Bayer 05 Uerdingen entfaltete viel Druck auf unser Aufbauspiel und in der Verteidigung. Im Angriff fanden wir zudem nicht die Lücken, das Positionsspiel und die Anspiele, um etwaige Korbaktionen effektiv und erfolgreich für uns abzuschließen. Gegen groß gewachsene Uerdinger Mädchen wählte man immer wieder zu hohe Anspiele, was zu unnötigen Ballverlusten führte. Aufgrund der engagierten und selbstbewussten Spielweise unseres Gegners wurden zudem Korbchancen leichtfertig vergeben oder überhastet abgeschlossen. Insofern war es eher glücklich, dass wir nur mit einem 12:8-Rückstand in das 2.Viertel gingen.

Fortan änderte sich der Spielverlauf zunächst nicht. Durch die stetige Unruhe des unterstützenden Gastgeberanhangs ließ man sich offenbar beeindrucken. Während man in der Defensive gut arbeitete, fand man in der Offensive zunächst weiter nicht richtig ins Spiel. Angeführt von einer Regionalliga- und Kaderspielerin in den Reihen der Gastgeberinnen spielte sich Uerdingen in der 12. Minute sogar eine 21:12 Führung heraus. Zwischen der 13. und 16. Minute reagierten die Gerther Mädchen dann endlich mit einer starken Phase und konnten das Ergebnis wieder verkürzen. Durch die engagierte Verteidigungsarbeit beider Teams blieb es aber dabei, dass die Korbausbeute auf beiden Seiten rar blieb. Mit einem 21:25-Rückstand ging es in die Halbzeitpause. 

Auch in der 2. Halbzeit blieb die Begegnung weiterhin sehr eng und umkämpft. Obwohl wir in unserem Offensivspiel diesmal nicht den besten Tag hatten, sich immer wieder technische Fehler einstellten, gelang es mit hohen Einsatz und Gegenwehr und guter Defensive-Reboundarbeit,  dass sich die Gastgeberinnen jedoch nicht weiter absetzen konnten. Mit einem 30:35-Rückstand ging es in das Schlussviertel. Von Spielanlage und -verlauf wurde an diesem Tage jedoch klar, dass hier nur durch kämpferischen Einsatz, Willen und klaren Kopf das souverän und umsichtig von den Schiedsrichtern geleitete Spiel noch erfolgreich gestaltet werden kann. 

Nach dem zu Beginn des 4. Viertels wieder Korbchancen auf unserer Seite ungenutzt blieben und insgesamt 4 Freiwürfe hintereinander vergeben wurden, liefen dann die Gerther Mädchen in der 32. Minute wieder einem ausgebauten 40:32 Rückstand hinterher. Angetrieben von enormer Willenskraft und dem immer wiederholten Satz aus dem Team heraus "Wir schaffen das noch"  ging es dann in eine dramatische Schlussphase. Erstmals konnte in der 36. Minute ein 40:40-Gleichstand erzielt werden. In der hektischen Schlussphase schied dann unsere an diesem Tag erfolgreichste Scorerin Delila mit dem 5. Foul aus und die Uerdinger Mädchen zogen wieder in der 39. Minute mit 44:40 davon. Dann war es Miri, die einen wichtigen Freiwurf erfolgreich verwandelte und Romina, die zweimal durchsetzungsstark und entschlossen 2 Körbe in der 39. Minute zur erstmaligen Führung für unser Team zum 44:45 einnetzte. In der Schlussphase ging es dann nochmal hin und her, 2 Freiwürfe für uns blieben erneut ungenutzt, ein Fehlwurf der Krefelder Mädchen, eine viel zu früh abgeschlossene Korbaktion und noch eine ungenutzte Korbchance unserseits, eine gute Verteidigung im Vorfeld und am Ende riesiger Jubel...-) 

Und die erfolgreiche U 14 weiblich tanzt mit La Ola weiter....

"Spielerisch und technisch war es sicherlich heute nicht unsere beste Leistung, die man eigentlich in einem Spitzenspiel abrufen muss. Aber die aufgebrachte Willenskraft, der Einsatz, der Glaube an den Erfolg und das Nichtaufgeben unseres Teams waren einfach beeindruckend", resümierte das stolze Trainerteam Stefan und Ilka. In einem Duell zweier an diesem Tage gleichwertiger Teams waren die Gerther Mädchen sicherlich der glückliche Gewinner. Gerade weil vieles diesmal bei uns nicht optimal verlief, waren dies jedoch wahrscheinlich ganz wichtige Big Points für die Teamentwicklung und den Saisonverlauf. Großes Lob geht aber auch an die Spielerinnen, die diesmal weniger zum Einsatz kamen und von der Bank vorbildlich unterstützten. Deren Beitrag war gleichermaßen für diesen Teamerfolg wichtig. 

Als Tabellenführer geht es nunmehr am kommenden Samstag dann im Heimspiel gegen das Verfolgerteam vom Barmer TV um weitere Punkte (Anwurf 14:00 Uhr). Insofern erhofft sich das Team aufgrund des bisher erfolgreichen Saisonverlaufes einen zahlreichen Besuch und eine gute Unterstützung im Gerther Dome. In diesem Sinne TV Gerthe Let`s go!

Spielstatistik:

Bayer 05 Uerdingen - TV Gerthe  44:45

Viertelergebnisse: 12:8, 13:13, 10:9 und 9:15

Delila (16), Romina (12), Mirjana (8), Carla (5), Hannah (2), Fiona (2), Jana, Enia und Paula.

 

 

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok