Tolles Spiel der verbliebenen fitten Spieler

Anrica, Lea und Mathis gingen stark angeschlagen ins Spiel und Alessandro fehlte. Umso überraschender konnten die verbliebenen Spieler richtig lange gut mithalten und lange an einer Überraschung schnuppern. Das erste Viertel gewannen wir mit 10:11. Zur Pause lagen wir zwar mit 35:25 zurück, aber verloren war noch lange nichts. Bis zur 27. Minute konnten wir noch auf 44:38 aufholen, doch dann kam das konditionelle Problem. Wir konnten unseren Starting spielern keine Erholungspausen geben, bzw. sie nicht gleichwertig ersetzen.

Weiterlesen: U12: Hertener Löwen - TV Gerthe 90:51

Revanche geglückt

Gegen den amtierenden Tabellenführer, der sich im Hinspiel nicht wirklich sportlich verhielt, sollte ein Sieg her. Außer Cajus, der Geburtstag hatte, waren alle Jungens an Bord. Das Team spielte konzentriert und wusste insbesondere durch geschicktes Passspiel zum Korb zu kommen. Herne war körperlich präsenter und nutzte dies auch über weite Strecken gut aus. Und genau daraus resultierte unser größtes Problem - der Rebound. Dank Alwin konnten wir dann doch noch den einen oder anderen wichtigen Rebound ergattern. So war es am Ende ein verdienter Sieg. Mit toller Einstellung spielten:

Patrik, Edgar, Alessandro (12), Wanja, Mathis (2), Alwin (6), Marcel (13), Edward, Julian (20), Fabian (2)

Viel Spielpraxis für alle Spielerinnen

In unserem zweiten Wettstreit mit den Ruhrpott Baskets hatten wir viel Zeit Trainingsinhalte im Spiel umzusetzen. Das Ergebnis war zweitrangig. Alle Spielerinnen bekamen die gleichen Spielanteiile. Die Aufgabe wurden gut, teils sogar sehr gut umgesetzt. So fanden zum Beispiel die Anspiele immer wieder die besser postierte Mitspielerin. Und auch in der Defense gelang es uns regelmäßig die Gegner so unter Druck zu setzen, dass wir Ballgewinne erzielen konnten.

Dementsprechend haben wir das Spiel (bei durchlaufender Zeit) auch in der Höhe verdient gewonnen.

Statistik: Sarah (6), Isabel, Jasmin (4), Anrica (10), Lea (10), Marie (4), Magdalena, Dana (1), Anastasia, Lena (6)

Freundschaftliche Atmosphäre gegen den Spitzenreiter

In einem von beiden Seiten sehr fair geführten Spiel war der Ausgang schon im vorhinein klar. Uns fehlten mit Alessandro und vor allem Alwin zwei wichtige Stützen im Team, aber dies sollte uns nicht demotivieren. Wir wollten uns gegenüber dem Hinspiel deutlich verbessert in Defensive und Offensive zeigen. Beides ist uns gut gelungen unnd so fiel die die Niederlage zwar deutlich, aber nicht mehr so hoch wie im Hinspiel aus. Das dritte Viertel war unser Bestes. Nur mit 13-15 gaben wir es an den Gegner ab.

Die Wurst im Anschluss verdienten sich redlich: Sarah, Edgar, Jasmin, Anrica (2), Lea (6), Marie, Mathis, Marcel, Lena, Julian (24)

Überzeugender Auftritt beim Derby

Mit einer tollen gemeinschaftlichen Leistung präsentierten sich die Jungens der U12 beim Nachbarn aus Langendreer. Viele schöne Spielzüge mit einem deutlich ausgeprägterem Passspiel begeisterten phasenweise die fast komplett mitgereisten Eltern des kleinen Kaders. Mathis lenkte souverän den Aufbau und Julian und Alwin beherrschten die Körbe. Marcel, in den letzten Spielen immer für eine Überraschung gut, hatte den gegnerischen Aufbau im Griff und glänzte Ende des 3. Viertels mit einem 3er - nein, nicht mit einem U12-Dreier, sondern einem Erwachsenen-Dreier.
Edgar(6),Wanja, Mathis(6), Alwin(20), Marcel(13), Julian(18), Fabian(8)

Spannendendes, kampfbetontes Spiel entscheidet sich erst kurz vor Schluss

Mit großem Kampf und viel Einsatz konnten unsere Mädchen in dem Spiel gegen die favorisierten Herner Jungs lange Zeit gut mithalten. In dem zeitweise körperbetonten Spiel gelang es uns gut dagegen zu halten und mit einer tollen Defense den Gegner vor Probleme zu stellen. Über die Stationen 6:3 (10.) und 10:12 (20.) entwickelte sich das Spiel zum Spielstand von 21:26 (30.).  Im letzten Viertel konnten sich die Herner auf 27:37 entscheidend absetzen.

Das war ein tolles Spiel von: Sarah (3), Jasmin (2), Anrica (4), Lea (4), Marie (4), Dana, Magdalena (4), Lena (6)

Unglückliche, wenn auch verdiente, Niederlage

Gegen den direkten Tabellennachbarn rechneten wir uns durchaus Chancen aus. Leider verhinderte in der ersten Spielhälfte eine bessere Wurfquote die Führung. Während Sterkrade eine tolle Quote hatte, konnten wir mit einer besseren Spielanlage und tollem Einsatz glänzen. Unglücklicherweise verletzten sich Alwin und Lea in dem Spiel, so dass die geplante Aufholjagd nicht von Erfolg gekrönt war. Schade hier wäre mehr drin gewesen.

Es kämpften toll: Edgar (1), Anrica (2), Lea (7), Marie (4), Mathis (1), Alwin (7), Marcel (4), Lena (2), Julian (16)

Herbe Pleite im Münsterland

Nach nur einer Trainingseinheit im neuen Jahr waren wir zu Gast in Wulfen. Der Start war mit 12:1 erdenklich schlecht. Auch in der Folgezeit fanden wir weder offensiv, noch defensiv richtig ins Spiel. So konnten wir allenfalls in Einzelaktionen glänzen. Marcel & Julian taten sich hier besonders hervor. So bleibt zu hoffen, dass wir schnell unseren Rhythmus wiederfinden und in Sterkrade eine deutliche Leistungssteigerung zeigen können.

Es spielten: Edgar, Anrica, Lea (4), Marie (2), Mathis (1), Alwin (4), Marcel (6), Lena (2), Julian (11)

Gegen sie Jungens von den AstroStars konnte ein nie gefährdeter Sieg einfahren werden. Trotz des 3. Spiels in 3 Tagen war die Konzentration höher als ein Tag zuvor. Es gelangen ein paar schöne Anspiele, es wurde am Rebound gearbeitet und alle Spieler hatten Ihre entsprechenden Einsatzzeiten. Daher war es ein ruhiger Trainingsabend. Großen Dank an Dirk Adomat, der kurzfristig als Schiri einsprang.

Patrik(7), Edgar(4), Cajus, Wanja(2), Mathis(10), Alwin(20), Marcel(8), Julian(8), Fabian(10)

Seite 5 von 8

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok