Gegen Wickede wollten wir vor allem Defensiv ein anderes Gesicht zeigen als bei der Niederlage letzte Woche. Diese Vorgabe setzte das Team sehr gut um. Die Zuteilung in der Mann-Mann Verteidigung funktionierte, es wurde sich gegenseitig geholfen und wir holten die meisten Rebounds. 8 Minuten lang hielten wir den Gegner bei nur 6 Punkten.

Dann wurden leider 2 einfache Turnover zugelassen, die dem Gegner dann doch noch 2 leichte Korbleger ermöglichten. Offensiv fanden wir im ersten Viertel noch nicht richtig ins Spiel. Zu kompliziert wurde der Ball nach vorne gebracht, wobei wir meistens nicht bis in die Zone kamen. Nur Mark schaffte es sich einmal durchzutanken, daher 2 zu 11 der Spielstand nach 10 Minuten.

"Nur nicht nachlassen" war jetzt die Devise. Die Abwehr arbeitete auf Hochtouren und brachte den Gegner zu vielen Fehlern und Ballverlusten. Offensiv trauten wir uns nun etwas mehr zu, blieben aber am Brett noch nicht cool genug. Dadurch dass aber die Verteidigungsleistung aufmerksam blieb war das zu verschmerzen. Die Mannschaft war überzeugt davon, dass hier heute alles möglich war. 7 zu 14 der Halbzeistand.

Im dritten Viertel fanden wir nun auch offensiv unsere Möglichkeiten und nutzten diese auch. Dafür kassierten wir nun etwas zu schnell die Gegenkörbe, weil wir manchmal etwas zu weit aufgerückt waren oder die Rebounds nicht sichern konnten. Ein anderes Indiz dafür, dass wir heute viel besser und enger verteidigten war, dass wir deutlich mehr Fouls hatten als in den Spielen davor. Unsere volle Ersatzbank ermöglichte uns aber jederzeit die Intensität hoch zu halten. Das dritte Viertel ging knapp an die Gäste.

In der 32. Minute betrug der Rückstand 12 Punkte. Doch in nur 2 Minuten erkämpften wir uns einen 8 zu 0 Lauf und kamen nochmal auf 4 Punkte heran. Der Gegner wirkte angeschlagen und wir gaben dank der lautstarken Unterstützung von der Tribüne richtig Vollgas. Leider sollte das unser letzter erfolgreicher Korb in diesem Viertel sein. Die Gegner nahmen wieder das Heft in die Hand und trafen 2 Dreier weit außerhalb unserer Zone. Das war ein ziemlicher Dämpfer nach unserer tollen Aufholjagd. Wir versuchten es mit allem was wir hatten, aber Wickede nutzte seine Möglichkeiten effektiv aus. Wir mussten uns nach 40 leidenschaftlichen Minuten mit 29 zu 43 geschagen geben, aber trotzdem überwiegt am Ende der Stolz über die Leistung und die Paroli, die wir dem Gegner heute geboten haben. Das war kein Vergleich zu den letzten Spielen, hoffentlich können wir solch eine Leistung auch in den kommenden Spielen an den Tag legen.

Endstand: 29 zu 43

Viertelergebnisse: 2 zu 11, 5 zu 3, 10 zu 14, 12 zu 15

Mit dabei und gut gekämpft haben: Alina, Erik, Max, Esther, Maxima, Nikita, Ben, Mark, Laurenz, Tim und Ilias.

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok