In Langendreer ging es für unsere U12 am späten Donnerstag Nachmittag nicht ums Gewinnen. Durch die U14 Spieler im Langendreer-Kader geht der Sieg am grünen Tisch automatisch an uns. Wir wollen dieses "Bonus"-Spiel gegen ältere Kinder nutzen, um uns weiter zu verbessern und die guten Leistungen im Training zu bestätigen. Neu dabei waren auch unsere Neuzugänge Dora und Tabea.

Vor allem in der Defense machte unser Team im ersten Viertel einen guten Job. Man erspielte sich auch nach Ballgewinnen gute Korbmöglichkeiten und zog konsequent zum Korb, wo wir meistens nur noch durch ein Foul gestoppt werden konnten. In der 7. Minute gingen wir mit 3 zu 2 in Führung, das zeigte dass in diesem Spiel die Offensive bei beiden Teams noch nicht rund lief. Dann nahm Langendreer eine Auszeit und kam offensiv nun gefährlicher zu unseren Korb. Unsere sehr junge Mannschaft hat aber mit 4 zu 10 im ersten Viertel sehr ordentlich gearbeitet.

Ähnlicher Verlauf im Viertel 2, wobei BCL nun besser ihre körperlichen Vorteile auch in Punkte umsetzen konnte. Wir wechselten nach und nach alle Spieler durch, was aber auch bedeutete, erfahrene Stammkräfte draußen zu lassen und unerfahrene Spieler das Vertrauen zu schenken. Die Verteidigungsleistung blieb aber weiter gut und es wurde um jeden Ball gekämpft. Offensiv nahm Nikita das Heft in die Hand und sorgte zusammen mit Moritz auch offensiv für Entlastung.

An unserer Marschroute wollten wir in Halbzeit 2 nichts verändern. Hinten um jeden Ball kämpfen und vorne sich als Team Chancen erspielen und erarbeiten. Einige Haltebälle unterstreichen wie umkämpft das Spiel war beim Kampf um den Ball. Chancen wurden weiterhin erspielt, nur nicht konsequent genutzt. Langendreer traf vor allem nach Rebounds, wenn sie ihre Größe auch einsetzen konnten. Aber auch diese Viertel gingen nur mit ein paar Punkten Vorsprung an Langendreer. Ebenso wie das Schlussviertel, bei dem wir weiter versuchten, das Ergebnis positiv zu gestalten.

Im Hinspiel hatten wir noch über 80 Punkte kassiert, heute waren es nur 52. Auch wenn wir zwar weniger Punkte selbst gemacht haben, war es heute insgesamt ein guter Auftritt unserer Mannschaft, die deutlich jünger war als der Gegner. Die Neuzugänge haben sich gut eingebracht und die Mannschaft agiert geschlossen und harmonisch miteinander. Dieser Prozess wird uns weiter begleiten und das wird irgendwann auch sportlich belohnt werden.

Endstand: 52 zu 27

Viertelergebnisse: 4 zu 10, 7 zu 15, 8 zu 14, 8 zu 13

Mit dabei waren: Nikita, Moritz, Tabea, Esther, Fiona, Maxima, Ilias, Mark, Julius und Dora.

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok