Ziel an diesen beiden Spieltagen war es das alle Kinder in den Genuss eines Basketballspieles kommen sollten.  Wie schon fast gewohnt traten wir am Freitag in Herten an. Hier gab Jan seinen Einstand und Besir bestritt sein zweites Spiel. Die beiden Siebenjährigen gaben im Zusammenspiel mit den anderen beiden ein ordentliches Debüt ab. Leider hatten wir in diesem Spiel überhaupt keinen Zugriff auf unsere Gegenspieler, wir kamen immer einen Schritt zu spät oder führten den Schritt erst gar nicht durch. Die Folge war eine krachende Niederlage. Wir verloren alle Viertel sehr deutlich.

Am folgenden Tag war der Herner TC unser Gegner. Ein ausgeglichenes erstes Viertel bescherte uns einen leichten Vorsprung, ein sehr gutes zweites eine 23:14 Führung. Leider war hier schon die hohe Foulbelastung auf unserer Seite zu sehen. In der Pause haben wir versucht uns erneut zu konzentrieren und den Spannungsbogen hochzuhalten. Leider konnten wir von unseren Ideen und Vorstellungen nichts umsetzen. Wir mussten die beiden letzten Viertel deutlich abgeben. Die schlechte zweite Halbzeit, hervorgerufen durch die vielen Unkonzentriertheiten und überhasteten, erzwungenen Abschlüsse führten zur verdienten Niederlage.

 Hertener Löwen : TV Gerthe 1, 77:23 (20:3/25:3/16:13/16:4)

Das Team: Max, Baris, Jan, Miro, Rooni, Marc, Ben, Mats und Matejo,

Herner TC : TV Gerthe 2 : 36-29 (10:11/4:12/10:4/12:2)

Das Team: Max, Merle, Yannis, Miro, Rooni, Marc, Ben, Mats und Matejo

Der dritte Termin innerhalb von 96 Stunden war dann wesentlich entspannter. Die Weihnachtsfeier stand an. Nach Demonstration von verschiedenen Übungen kam es nach einer Stunde zum Freiwurfwettbewerb Kinder gegen Eltern. Hier waren ganz klar die Kinder die Gewinner und wurden somit für die beiden Niederlagen entschädigt. Anschließend bei der gemeinsamen Grillwurst wurden nur entspannte Gesichter gesehen.

Trainer Arnulf Tesch: „Das waren intensive Spiele. Ich freue mich sehr über den Einstand der von Barisc und Jan. Mit Matejo spielt schon fast unbemerkt ein Sechsjähriger mit. Zwar hat Matejo noch keinen Korb erzielt aber das Spielverständnis und die Abläufe werden immer besser. Weiter so !

Insgesamt hätten wir aber beide Spiele deutlich besser gestalten können wäre der Zug zum Korb nicht immer wieder abgebrochen worden und überhastet Schüsse genommen worden. Eine weitere Erkenntnis aus den Spielen ist die Kinder müssen viel und oft spielen dann klappen Dinge deutlich besser. Die Entscheidung zwei Teams zu melden war komplett richtig! Die Weihnachtsfeier war der gute Abschluss für die Hinrunde.

2017 u10 1

2017 u10 2

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok