Wer von uns sich bisher als Junggebliebener gefühlt hat, der wurde an diesem Abend eines besseren belehrt. Unserer Multi-aged-Truppe traf in der Rundsporthalle auf eine U 18, wenn nicht gar U 16. Während die gegnerischen Jungs nach dem Spiel auf den elterlichen Fahrdienst warteten, haben wir unsere Wunden geleckt. Na ja, zumindest Letzteres ist ein wenig übertrieben. Erstens haben wir das Ergebnis sportlich genommen und zweitens war es am Ende ja gar nicht so schlimm. Nach der ersten Halbzeit sah es wesentlich schlimmer aus. Was war passiert?

In den ersten Minuten fing es noch recht harmlos an. Zwar saß direkt in der ersten Minute ein Dreier der Astro-Bubbies. Aber wir konnten deren Manndeckung trotzen und auch den einen oder anderen Punkt erzielen. Nach fünf Minuten stand es aus unserer Sicht nur 7:11. Dann aber begann eine Dreier-Orgie. Im Minutentakt schlug unserer Gegner von außen zu. Insgesamt sechsmal hintereinander. Was sollten sie auch anderes machen, körperlich waren sie uns klar unterlegen. Unter ihrem Korb haben sie daher auch versucht, dies durch eine aggressive, aber nicht unfaire Defense zu kompensieren. Das führte dazu, dass wir uns regelmäßig an der Freiwurflinie wiederfanden. Immerhin wir trafen fünf von acht. Allerdings auch nur noch zweimal aus dem Feld.

Ergebnis des 1. Viertels: 29:18

Im zweiten Viertel ging das im Prinzip so weiter. Dreier auf der einen Seite. Freiwürfe und zu wenig Feldkörbe auf der anderen.

Ergebnis des 2. Viertels: 30:12

Nicht erst in der Halbzeit war klar, dass es so nicht weitergehen konnte. Aber erst nach der Pause lief es für uns besser. Über eine 3-2 konnten wir die Astro-Bubbies effektiver bei ihren Wurfversuchen stören. Im dritten Drittel haben dann auch keinen Dreier mehr zuzulassen. Zudem haben wir es bei unseren Angriffen besser gemacht. Wir konnten mehr und mehr unseren Größenvorteil nutzen.

Ergebnis des 3. Viertel: 9:20

Wenngleich unser Rückstand von minus 18 fast aussichtslos wirkte. Wir kamen weiter ran. Zwischenzeitlich auf minus 9. Und es wäre mehr drin gewesen, wenn wir in den ersten vier Minuten des letzten Viertels mehr als drei Punkte erzielt hätten. Leider waren wir in dieser Phase zu hektisch. Die Astro-Jungs mussten mehr und mehr ihrem Tempo zu Beginn des Spiels Tribut zollen. Ein erneuter Dreier gegen uns in der vorletzten Minute bedeutete dann jedoch die Entscheidung. Auch wir hatten nicht mehr viel entgegen zu setzen. Immerhin: Auch das letzte Viertel ging an uns.

Ergebnis des 4. Viertels: 11:17

Endergebnis: 79:67

Glückwunsch an unseren jungen und hochmotivierten Gegner.

Glückwunsch an uns: Wir haben das Spiel angenommen und den Spaß behalten.

Danke an Behle für Deinen tollen Support.

Gespielt haben: Volker, Martin (5), Besad (9), Knaupi (6), Patrick (3), Markus W. (13), Chris (2), Otter (11), Christian P. und Steinair (18)

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!