Vor ein paar Wochen mussten wir wieder einen Hallenausfall hinnehmen. Zum Glück reden wir nicht wieder über einen Brandschaden. Jedoch ist im Rosenberg eine der Korbanlagen defekt und lässt sich nicht von der Decke kurbeln. Basketballspiele, die auf 2 Körbe stattfinden müssen, sind also momentan im Rosenberg nicht möglich. Kurzfristig waren wir am Spieltag gegen Herne (wo das Problem erst bekannt wurde) zum spontanen Hallenumzug ins Schulzentrum gezwungen. Ob dieses Chaos dazu beigetragen hat, dass wir gegen Herne im letzten Viertel vollkommen den Faden verloren hatten, ist nicht überliefert. Trotzdem war die Niederlage mit -1 extrem unnötig und ärgerlich.

So musste das nächste Spiel, das Derby gegen Gerthe 3, in der Mühlenbachschule stattfinden. Wir waren fast vollzählig angetreten, während Gerthe 3 mit 8 jungen, motivierten Spielern in die Halle kam um ihren ersten Saisonsieg einzufahren. Wir wollten dagegen unseren zweiten Sieg einholen. Über den Herbstferien hatten wir im Training den Hebel an unseren Schwächen angesetzt und wir wollten gerade mit unserer körperlichen Überlegenheit gegen die jungen, schnellen Spieler von Gerthe 3 zu punkten kommen. Der erste erfolgreiche Angriff ging aber an die Dritte, weil wir noch nicht so richtig drin waren und unser System noch stockte. Beide Teams tasteten sich ab. Vor allem über außen waren die Schützen von der Dritten gefährlich und weil wir noch einige Fehler im Spiel hatten war es bis zu 9. Spielminute ausgeglichen. Mit einem 8 zu 2 Lauf innerhalb von 2 Minuten konnten wir uns eine 6 Punkte Führung erspielen.

Das wir am Korb nicht glänzten lag auch an der gut organsierten Abwehr von Gerthe 3, die mit einer 1-3-1 Zone uns das Zentrum blockierten und weil wir von außen kaum was trafen, ging diese Taktik auch auf. Mitte des Viertels konnte die Dritte den Rückstand egalisieren. Für uns ein Weckruf zu richtigen Zeit, denn den Rest des Viertels waren wir dominant und belohnten uns nun auch mit einigen Körben, vor allem über die Center Markus W. und Chris.

Das dritte Viertel verief wieder sehr ausgeglichen. Unsere Körbe konnten von Gerthe 3 immer mit offenen Würfen gekontert werden. Unsere Reboundarbeit ließ stark zu wünschen übrig. Wir konnten froh sein, dass die jungen Herren unsere Fehler nicht immer konsequent bestrafen konnten, dann wäre es noch enger geworden. Somit blieb es bei unserer 14 Punkte Führung.

Im vierten Viertel dann übernahmen wir das Kommando. Wir konnten einige Bälle erobern und es schien bei den Jungs von der Dritten so langsam die Konzentration nachzulassen. Wir nutzen diesen Umstand endlich aus und konnten vielfach punkten. Vor allem Chris machte heute vielleicht sein bestes Spiel, denn mit insgesamt 24 Punkten war er heute die treibende Kraft am Korb. Von den Herren 3 kamen noch ein paar Versuche aus der Distanz, aber am Ende konnten wir alle Viertel ,mehr oder weniger, gewinnen und siegten letztendlich mit 67 zu 39.

Wir haben einiges verändert und manche Dinge brauchen auch noch ihre Zeit um sich einzuspielen. Hoffentlich können wir dies auch in die nächsten Spiele übertragen, damit noch weitere Siege auf unser Konto kommen. Wann wir wieder im Rosenberg spielen können, bleibt ungewiss.

Viertelergebnisse: 15 zu 9, 16 zu 9, 14 zu 13, 22 zu 8

Mit dabei waren: Yann (4 Punkte), Volker (2 Punkte), Christoph (7 Punkte), Tobias (4 Punkte), Martin (4 Punkte), Markus W. (13 Punkte), Chris (24 Punkte), Otter (3 Punkte), Patrick und Marcel (4 Punkte)

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!