Nachdem ordentlichen Saisonauftakt wollten wir im zweiten Spiel bei den Astrostars 7 am Ostring, im Schatten der Fiege Brauerei, an diese Leistung anknüpfen und das gelang uns auch. Leider nur 5 Minuten lang. Wir haben unsere Chancen effektiv genutzt, waren präsent und führten mit 7 zu 4. Danach glichen die Astrostars mit einem 3er aus und es folgte ein totaler Bruch in unserem Spiel. Wir waren hinten gegen die jungen, schnellen Spieler der Astrostars sehr anfällig auf ihre Tempogegenstöße. Die Astros ließen den Ball auch gut laufen und suchten und fanden die Lücken in unserer Abwehr. Wir machten vielleicht den Fehler, uns von der Hektik des Spiels anstecken zu lassen.

Im letzten Spiel konnten wir ohne Probleme den Ball verteilen und nach vorne bringen. Aber Etus war ein völlig anderer Gegner, als die Astrostars 7 mit ihrer völlig anderen, schnellen Spielweise. Im zweiten Viertel gestalteten wir das Spiel wieder etwas ausgeglichener. Doch die Gastgeber hielten das Spieltempo hoch und setzten sich, je länger das Spiel dauerte, immer weiter ab. So zog es sich auch durch die komplette zweite Halbzeit. Wir machten vom zweiten bis zum letzten Viertel immer nur 8 Punkte. Wir spielten es vorne oft zu umständlich. Es fehlte die Genauigkeit und die Zielstrebigkeit zum Korb. Aber aufgrund unserers breiten Kaders, der zum jetzigen Zeitpunkt einfach noch nicht eingespielt ist, ist dieser Zustand wahrscheinlich vollkommen normal. Es fehlen uns Zuordnung und Automatismen, die eingespielte Mannschaften nun mal haben. Wir brauchen einfach noch mehr Zeit und weitere Spiele, um uns als Mannschaft zu finden. Leider sind es durch die Abmeldungen von Langendreer und Hellas Herne nur noch 6 Teams in unserer Gruppe und dadurch haben wir nur noch 8 Vorrundenspiele. Das macht es natürlich schwierig für uns, eine Einheit zu werden und Spielpraxis zu erhalten. Vielleicht gelingt es uns, bis zum nächsten Spiel an unseren Defiziten zu arbeiten. Das Spiel heute war vielleicht ein Stück zu hoch ausgefallen, aber für ein knapperers Ergebnis haben wir nicht hart genug verteidigt und vorne zuviele Chancen ungenutzt gelassen.

Endstand: 35 zu 66

Viertelergebnisse: 11 zu 26, 8 zu 11, 8 zu 12, 8 zu 17

Punkteverteilung: Richie, Jan (9 Punkte, 1 Dreier), Behsad, Sebastian (1 Punkt), Felix (2 Punkte), Micha (11 Punkte), Behle, Marcus, Chris (2 Punkte) und Markus B. (10 Punkte)

 

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!