Dank einer starken Mannschaftsleistung konnte man auch das vierte Derby der Saison gewinnen. Beim Start-Ziel-Sieg, man lag kein einziges mal hinten, überzeugte vor allem die Verteidigung und ließ nur 45 Punkte zu.

Eine sehr ausgeglichene Mannschaftsleistung an beiden Enden des Feldes brachte einen weiteren Erfolg gegen einen Nachbarn aus Bochum. In der Vorwoche musste man in die Verlängerung gegen Langendreer, diesmal erreichte man das Ziel in der regulären Spielzeit. Wir schafften es kein einziges mal zurück zu liegen und gestattetem dem Gegner maximal 12 Punkte in einem Viertel. Wir selbst waren zwar am Sonntag Abend nicht in der Lage ein offensives Feuerwerk abzufeuern, aber für den Auswärtssieg reichte es zum Glück dennoch.

Das Spiel war über die gesamte Zeit sehr ausgeglichen im Ergebnis, wobei wir uns schwer taten den Ball zu versenken und es somit selbst spannend machten. Wir legten leider viele einfache Dinger daneben und konnten uns aus diesem Grund nie wirklich absetzen. Nach 13:10 im ersten und 12:11 im zweiten Viertel ging man mit einer knappen vier Punkte Führung in die Pause. In der Pause wurde wieder die Marschroute angesprochen: Defense! Defense! Und vorne genauer auf den Punkt spielen. Die ersten beiden Punkte klappten ordentlich, der letzte leider nicht ganz so wie gewünscht. Zwar spielten wir uns weiterhin gute Möglichkeiten heraus, doch leider verstrickten wir uns auch immer wieder in unnötige Dribblings und Einzelaktionen, die selten von Erfolg gekrönt waren. Wir gewannen dennoch die zweite Hälfte, wenn auch denkbar knapp mit einem Punkt, und somit auch das Spiel.

Jugendspieler mit starker Defense

Garant war, wie eigentlich immer bei uns, die Verteidigung. Wenn 50 erzielte Punkte für den Sieg genügen, hat man hinten einen ordentlichen Job gemacht. Hier muss man besonders den Nachwuchs loben, der das gegnerische Aufbauspiel sehr stark gestört und so einen Grundstein für den Sieg gelegt hat.

Mit nun 6 Siegen und 7 Niederlagen stehen wir als Aufsteiger auf dem 4. Tabellenplatz und können sehr zufrieden sein. Die Integration der Jugendspieler klappt immer besser, unsere Defense funktioniert in den meisten Spielen und die Stimmung in der Mannschaft ist wirklich gut. Die Karnevalspause wird nun genutzt sich zu erholen und die zuletzt angeschlagenen Spieler wieder heranzuführen, damit wir von den letzten Spielen noch möglichst viele gewinnen.

Punkteverteilung: Bourscheidt 7, Dauti 8, Dückershoff 8, K. Enstipp, L. Enstipp 10, Mannke 6, Riss 3, Stuckenholz 8

Freiwurfquote: 4/9

Viertelergebnisse: 10:13, 11:12, 12:12, 12:13

Endergebnis: 45:50

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!