Am letzten Samstag musste die Reserve zuhause gegen den TVE Dortmund Barop 3 ran. Beide Teams sind ganz gut in die Saison gestartet und wollten weiter oben mitspielen.

 Der Gastgeber startete stark ins Spiel und konnte sich schnell eine 11:4 Führung erspielen. Die Dortmunder kamen erst langsam ins Spiel und brauchten ein paar Minuten um ins Spiel zufinden. Als der Gast sich dann etwas besser präsentierte verflachte das Spiel zunehmend und beide Teams brachten Offensiv nicht mehr all zuviel auf die Anzeigetafel. Mit einer kleinen Führung des TVG ging es in die Viertelpause.

Mit dem 14:9 konnten die Gerthe durchaus zufrieden sein aber es zeichnete sich schon ab das die Gäste jetzt stärker ins 2. Viertel starten sollten. In der Defensive ließen die Gerther hingegen immermehr Platz für einfache Punkte und auch die Rebounds wurden vermehrt von den Dortmundern eingesammelt. Im Angriff zeigte sich der TVG zwar spielerisch nicht schlecht aber die Abschlüsse wurden nicht genutzt und ein paar Foulpfiffe blieben zu unrecht aus. In der 19.Minute ging der Gast dann zum ersten Mal in Führung und diese blieb bis zur Halbzeit auch bestehen.

Mit einem 27:28 ging es motiviert in die 2.Halbzeit. Dort entwickelte sich jetzt ein enges, spannendes Spiel. Leider lag dies auch an den Schiedsrichtern, die zu keiner Zeit des Spiels eine klare Linie zeigten und mit einigen (nicht-) Pfiffen die Erregung der TVG-Spieler auf sich zogen. Im weiteren Verlauf wechselte die Führung munter hin und her. Beide Teams versuchten alles aber konnten sich nicht richtig durchsetzten. Die 1Punkt-Führung für Barop blieb bis zum letzten Viertel bestehen.

Im letzten Viertel zog der Gast plötzlich schnell mit 5 Punkten davon und der TVG versuchte alles um diesen Rückstand aufzuholen. Bis zur letzten Minute kämpften sich die Gerther tatsächlich wieder auf 52:53 ran. Dann zwei schnelle Fouls und das Glück das die Dortmunder nur einen von 4 Freiwürfen trafen. Der letzte Angriff somit für den TVG. Doch die letzte Aktion blieb ohne Erfolg und somit war die 3. Niederlage der Saison besiegelt.

Trainer Karsten Krychowski war nach dem Spiel teilweise unzufrieden mit der eigenen Leistung, sowie mit der Leistung der Schiedsrichter: "Gerade im 2.Viertel war da nicht viel Gegenwehr. Da haben wir uns das Spiel selbst schwer gemacht. Das die Schiedsrichter heute einen richtig "blöden" Tag erwischt haben, ist nicht ganz von der Hand zuweisen. 22:12 Fouls gegen uns. Das kann bei bestem Willen niemand glauben, wer beide Teams in der Defence gesehen hat. Auch die Begründungen für zumindest ein T-Pfiff war nicht ganz objektiv ansonsten hätte der Gast auch das ein oder andere T bekommen können. Am Ende aber eine Niederlage, die wir uns selbst zuschreiben müssen und da nehme ich die letzte Aktion auch auf meine Kappe. Da muss ich mir was anderes einfallen lassen um die Chance besser zu nutzen."

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!