….“wir brauchen einen super(teuren) Star! Dein Sohn Kalid!“ So oder so ähnlich lautete wohl das Telegramm, welches Prinz Kalid-Abdel der Vierte seinem Vater, dem König von Zamunda, geschickt haben muss.

Nachdem im Laufe der Saison durchgesickert war, dass der großgewachsene Center der ersten Herren-Mannschaft zumandische Wurzeln hat und diese auch noch reich sind, kam den Verantwortlichen des TV Gerthe die Idee, einen zahlungskräftigen Sponsor für den kleinen Verein im Bochumer Norden ins Boot zu holen. 

170812 TVG Crossfit Team


„Wir mussten auf die Ereignisse der letzten Wochen reagieren. Wir wussten, dass der 220-Millionen-Euro-Transfer von Neymar zu PSG nur die Spitze des Eisberges einer überzogenen Transferpolitik sein wird, aber dass nun auch in unserem Sport bis in die untersten Amateur-Ligen horrende Summen für überbezahlte “Hobby-Sportler” gezahlt werden, konnte man nicht voraussehen“, so ein nachdenkliches Vorstandsmitglied, welches damit auf die Unmengen an mehr oder minder legalen Geldflüssen in den Regional- und Oberligen anspielte (Anm. d. Red. : Namen und Ligen könnten frei erfunden sein).

Darum machte sich Anfang August eine kleine Gerther Delegation auf die beschwerliche Reise in das wohlhabende afrikanische Bergkönigreich, um mit Hilfe von Kalid-Abdel dem Vierten eine Geldspende von König Jaffe von Zamunda zu erbitten. „Damit wir den Anschluss nicht verlieren, benötigen wir Geld....sehr viel Geld! Daher haben wir von König Jaffe 2,5 Fantastilliarden Zumandische Schilling angefragt! Nur so können wir uns teure und vor allem für die Landesliga ausreichend talentierte Söldner aus fernen Ländern finanzieren! Wir erwarten das Geld bald aus Zamunda und werden dann handeln.“

Im Raum steht auch die Verpflichtung von Experten aus anderen Disziplinen, um die Jungs noch gezielter zu trainieren. So soll Phil „The Power“ Taylor schon zugesagt haben, den Jungs Treffsicherheit unter Alkohol-Einfluss beizubringen und David Copperfield wurde angefragt, um die Magie und den gewissen WOW-Effekt wieder ins Gerther Angriffsspiel zu bringen. Sollte das nicht helfen, können sich die Zuschauer im bald wieder geöffneten Gerther Dome wenigstens auf eine spektakuläre Halbzeit-Show freuen, wenn BWL-Justus eiserne Jungfrauen zersägt und dabei den Radetzky-Marsch auf seiner Querflöte spielt!

170812 TVG Crossfit 5.JPG

 

Team trainiert wieder bei Blackband CrossFit

Trotz der angekündigten Geldspende und den damit verbundenen Veränderungen des Kaders hat das Team um Trainer Vanhoyland die Vorbereitung wieder aufgenommen.

Seit Anfang Juli werden bei der Athleten-Schmiede „Blackband-Crossfit“ in Bochum wieder unter der Anleitung von Drill-Instructor Tim „Timbo“ Bolender Schweiß und Freudentränen vergossen, Bob-Schlitten über den Asphalt geschoben und Kettlebells durch die Luft geschwungen.

„Das Training bei Blackband CrossFit hat uns letzte Saison schon extrem geholfen und die Jungs nicht nur athletisch weiter gebracht, sondern auch die Verletzungen durch Ermüdung oder falscher Belastungen während der Saison extrem verringert. Die Kooperation mit den Trainern von Blackband CrossFit wurde dieses Jahr ausgeweitet und Timbo hat uns einen noch Basketball spezifischeren Trainingsplan nicht nur für die Saisonvorbereitung, sondern für die komplette Saison erstellt. Ich bin froh, dass es diesen Sommer wieder geklappt hat. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht. Vielen Dank dafür!“, so Trainer Bastiaan Vanhoyland, der mit der bisherigen Sommerpause durchweg zufrieden ist. „Die körperlichen Grundlagen sind geschaffen und nun geht es zum Feinschliff für die restliche Vorbereitung in die Halle.“

170812 TVG Crossfit 4Trotz der immer noch angespannten Hallen-Situation (wir berichteten bereits) ist man im Umfeld der Mannschaft nicht nur aufgrund des zu erwartenden zumandischen Geldregens zuversichtlich, dass die junge Garde diese Saison den nächsten Schritt macht! „Die Zuschauer können davon ausgehen, dass wir uns auch diese Saison voll reinhängen und unsere Farben mit Stolz, Liebe und Hingabe vertreten werden!“

Die erste Chance, dieses Vorhaben zu beweisen, bietet sich dem Team am 08.09.2017 um 20:00 Uhr, wenn es in der ersten Runde des WBV-Pokals beim Landesligisten SSV Knittkuhl um die Wurst geht...vielleicht dann schon mit zumandischer Unterstützung......

In diesem Sinne möchte ich mit einem alten zumandischen Sprichwort abschließen:

„Samakula est ramki hono Golandum!“

Frei übersetzt bedeutet es: "Du kannst den Jungen aus Gerthe holen, aber Gerthe nicht aus dem Jungen"

 

 

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!