Getreu dem Motto „Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss!“ beendete die neu formierte erste Mannschaft des TV Gerthe die Saison auf den neunten Platz und erfüllte damit die Zielvorgabe Klassenerhalt. Somit blickt man durchaus zufrieden auf die vergangene Saison zurück. “Wir hatten von Anfang an das Ziel, den Klassenerhalt zu schaffen und in diesem Jahr viel zu lernen. Im Gegensatz zur Vorsaison ist die Stimmung im Team und die Trainingsbeteiligung trotz der Negativserie in der Rückrunde stets gut geblieben.Die Mannschaft hält zusammen und hat auch in der Rückrunde phasenweise angedeutet, wohin die Reise gehen kann."

Für die nächste Saison haben wir nun eine solide Basis und können weiter zusammenwachsen. Wir werden den nächsten Schritt machen!", ist sich Trainer Vanhoyland über das Potenzial in der jungen Mannschaft bewusst. Es soll also wieder aufwärts gehen in den kommenden Monaten.

Doch bevor man beim Team an die nächste Saison denkt, ging es Ende April mit der gesamten Mannschaft nach Amsterdam, um die vergangene Saison bei Bier, Pommes und Frikandellen abzuschließen. „Es zeigt den Zusammenhalt dieser Truppe, dass wir mit allen Jungs aus dem Team die Saison-Abschlussfahrt angetreten sind... und auch alle wieder zurückgekehrt sind“, so der Trainer mit einem zwinkernden Auge.

Trainingsauftakt zur neuen Saison

Mit dem „Spirit of Amsterdam“ will das Team nun in der nächsten Saison einen weiteren Schritt nach vorne machen. Damit nicht auf spirituelle Rituale zurückgegriffen werden muss, wird seit dieser Woche wieder das Parkett zum Glühen gebracht (Anm. d. Red.: Die Wortwahl „Parkett“ und „Glühen“ sind reiner Zufall und nicht in Zusammenhang mit dem Hallenbrand zu interpretieren; die Redaktion distanziert sich von jeglicher Art von Pyrotechnik und Vandalismus). Zum Trainingsauftakt begrüßte Trainer Bastiaan Vanhoyland auch direkt 16 hochmotivierte Spieler in der kleinen Halle am Rosenberg. „Wir hoffen, dass sich die Hallensituation im Laufe der nächsten Wochen entspannt und wir bald wieder die Trainingsmöglichkeiten im Schulzentrum nutzen können. Bis dahin werden wir aus der Not eine Tugend machen und noch enger zusammenrücken“, berichtet Vanhoyland nach dem ersten Training.

Umbruch auch in der zweiten Mannschaft

Auch die zweite Mannschaft wird zur nächsten Saison neu strukturiert und soll dazu beitragen die Verzahnung zwischen Jugendbereich und erster Mannschaft noch enger zu gestalten. Hierfür wurde mit Karsten Krychowski ein neuer Trainier verpflichtet. „Wir wollen in der nächsten Saison auch mit der zweiten Mannschaft den neuen „Gerther Weg“ gehen und mit einer Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern sowohl erfolgsorientierten Basketball spielen als auch den Jugendspielern eine Chance geben in den Seniorenbereich reinzuschnuppern und sich perspektivisch für die erste Mannschaft zu präsentieren.“, so Abteilungsleiter Arnulf Tesch.

Try-Outs für erste und zweite Mannschaft

Wie jede Sommerpause können auch dieses Jahr wieder motivierte Akteure jeden Alters, die gerne vor einer tollen Kulissen Basketball spielen wollen und mit Spaß sowie dem nötigen Ehrgeiz dabei sind, ohne Voranmeldung zu einem Probetraining vorbeischauen. Trainiert wird, sowohl für die Erste (Landesliga) als auch die Zweite (Bezirksliga), bis zu den Sommerferien dienstags und donnerstags um 20 Uhr in der Sporthalle am Rosenberg (Haydnstraße in Gerthe).

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!