1617 daniel schimpke tv gertheEin hartes Stück Arbeit war für den TV Gerthe notwendig, um gegen den sieglosen Tabellenletzten TSC Eintracht Dortmund mit 76:67 zu gewinnen. Denn lange sah es eigentlich nicht nach einem Sieg der Gerther aus. 
Nach einem ordentlichen Beginn übernahmen die Gäste ab der 11. Spielminute das Ruder im Gerthe Dome. Mit einem 32:36-Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

 

Gerther laufen Rückstand hinterher

Auch nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer im letzten Heimspiel des Jahres 2016 das gleiche Bild. Irgendwie gelang es den Hausherren nicht, den gegnerischen Center Lexa unter Kontrolle zu kriegen. “Wir haben vor allem die Aggressivität in der Defensive bis dahin vermissen lassen”, ärgerte sich Kapitän Daniel Schimpke, der fortan selbst das Heft in die Hand nahm.

Zusammen mit dem zweiten Routinier an seiner Seite, Spielmacher Patrick Thiele, holten die Gerther Punkt um Punkt auf. Erfreulich war dabei die Unterstützung von Youngster Cobe Mannke, der starke elf Punkte beisteuerte. Am Ende brachten die Gerther den Sieg sicher über die Bühne, weil auch Center Abdelkader Lamhiti überzeugte. Vor allem bei der Anzahl der Rebounds hatten die Gerther die Nase vorn und entschieden dieses Duell ebenfalls mit 44:21 für sich.

 

1617 kobe mannke tv gertheDeutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit

“Die Mannschaft hat heute das Ruder rumgerissen und sich ordentlich gesteigert”, betonte Schimpke. “Wenn wir von Beginn an so gekämpft und nach jedem Ball gehechtet hätten, wären wir schon früher in Führung gegangen.” In der wichtigen Schlussphase war dann die Anzahl der Fehler konstant niedrig, insgesamt leistete sich der TVG nur 14 Turnover. Ein besonderer Dank gilt den Zuschauern, die den TVG wieder einmal lautstark über die gesamte Spielzeit unterstützt haben.

Natürlich sollte die Leistung der Dortmunder nicht unerwähnt bleiben, immerhin hat die Eintracht über weite Strecken gut mitgespielt und ihre körperliche Überlegenheit ausgespielt. Etwas unverständlich, dass der TSC bisher noch keinen Sieg auf dem Konto hat.

Punkteverteilung:
TVG: Schimpke (24), Mannke (11), Lamhiti (11), Thiele (10), Peters (5), Masakidi (4), Reckinger (3), Dückershoff (2), Block (2), Pospiech (2), Riss (2)
TSC: Lexa (20), Butzbach (15), Oberrath (11), Radtke (8), Unvertehrt (5), Düzgün (4), Thompson (2), Appiah (2), Alemdar (0)

Viertelergebnisse: 20:17, 12:19, 21:17, 23:14

Freiwürfe: 14/25 (56%)

Impressum | Datenschutz

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok