B-Unity Dortmund - TV Gerthe .   52:63 (13:24;25:30;36:55)

In Dortmund musste der TV Gerthe auf die urlaubsbedingt verhinderten Center Vlady Samonov und Dennis Forcan verzichten. Da verletzungsbedingt auch Bastian Block, Wesley Knaup und Noah Klein ausfielen, war der Kader recht ausgedünnt und gerade auf den „großen Position“ sehr dünn besetzt.

Die Gerther wollten von Beginn an den Druck in der Verteidigung hoch halten, das Tempo bestimmen und von Beginn an das Kommando und die Führung übernehmen. Diese Vorgaben setzte das Team nach einem anfänglichen 7:8 Rückstand sehr gut um und konnte mit einer 22:13 Führung das 1. Viertel beenden.

Im 2. Viertel war der Korn der Dortmunder wie vernagelt. Kein Wurf wollte fallen und auch von der Freiwurflinie blieb man erfolglos. So endete ein trostloses und offensiv-schwaches Viertel aus Gerther Sicht mit 8:12 und anstatt einer soliden Pausenführung hieß es lediglich 30:25 für den Gast aus Bochum.

Starke 10 Minuten sorgen für Vorentscheidung

In der Kabine ist dann die fehlende Aggressivität angesprochen worden und das Ziel ausgegeben worden so schnell es geht den Vorsprung jenseits der 15 Punkte Marke anwachsen zu lassen. Die ersten zwei Minuten gehörten dann aber den Gastgebern, die auf 29:32 verkürzen konnten. Nach einer schnellen und lauten Auszeit zeigten die Gäste aus Bochum ihr Potential, dominierten nun für den Rest des Viertels das Geschehen und zogen vor den letzten 10 Minuten auf 55:36 davon und sorgten für eine Vorentscheidung. In dieser Phase war es Jannis Domek, der in der Verteidigung die Akzente setzte und Niklas Lange, der offensiv einige klasse Szenen hatte, die das Team getragen haben.

Das Schlussviertel sah dann zunächst eine weiter konzentriert spielende Gerther Mannschaft, die mit Neuzugang Till Inkmann und Abdelkader Lamhiti die Bretter kontrollierte und den Vorsprung vor den 5 Schlussminuten auf 62:42. Dann allerdings drehten die Gerther den Motor aus, spielten nicht weiter mit und so konnte der Gastgeber das Ergebnis verkürzen. Am verdienten 63:52 Sieg der Gerther änderte sich allerdings nichts mehr. 

Nun freuen sich die Gerther auf den kommenden Samstag, wenn der ebenfalls noch ungeschlagene Tabellenführer aus Werne im Gerthe-Dome gastiert. Um dann auch dieses Spiel zu gewinnen brauchen die Gerther aber eine gute Leistung über 40Minuten, da werden die guten 20 aus Dortmund nicht reichen.

Punkte: Lange (20), Lahmiti (16), Masic (8), Inkmann (7), Lumbers (6), Mannke (3), Domek (3),Hoja, Engelmann

Impressum | Datenschutz

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok