TV Gerthe - SVD Dortmund 3 63:57 (14:16; 30:38; 50:47)

Im ersten Spiel der Saison mussten die Gerther gleich auf eine Reihe von Stammkräften verzichten. Mats Hoja und Niklas Lange fehlten urlaubsbedingt, Wesley Knaup verletzte sich in der letzten Woche, so dass auch sein Einsatz ausgeschlossen war. Am Spieltag meldete sich dann Brock Lumbers, der etatmäßige Aufbauspieler, krankheitsbedingt ab und Vlady Samsonov konnte ebenfalls nur zusehen, zog sich aber dass Trikot an.

Der Start in die Partie wurde verschlafen

(Der Start in die Partie verlief nicht wirklich gut, mit 2:13 lag die Erste schnell zurück, Fotos: Krychowski) 


Einige Ausfälle bei der Ersten

Die Ausfälle merkte man dem Gerther Team an und so dominierten die Gäste aus Derne die ersten Minuten und führten schnell mit 13:2. Mit der Einwechslung von Neuzugang Jannis Domek änderte sich die Statik des Spiel. Jannis Domek brachte Energie, Willen und Einsatz mit ins Spiel und steckte das gesamte Team an. Zum Ende des 1. Viertels verkürzten die Gerther auf 14:16.

Im zweiten Viertel dann ein ähnlichen Bild wie im ersten Abschnitt, die Gäste dominierten wieder und zogen auf 16:30 davon. Die Hausherren aber kämpften sich heran und verkürzten den Rückstand immer wieder. Zur Pause hieß es verdient 30:38 für die Gäste aus Derne.

Coach Heiko Skiba hat den Matchplan für die zweite Halbzeit geändert

(Coach Heiko Skiba erklärte den neuen Matchplan für die zweite Halbzeit.)


Starke 2. Halbzeit bringt die Wende

In der Kabine haben die Gerther analysiert, wie der Gegner an diesem Abend zu knacken sein kann. Der Game-Plan wurde geändert und die Schwächen der Gäste klar angesprochen. Das dritte Viertel war dann geprägt von starker Verteidigung der Gerther, dazu wurde der Ball nun besser bewegt und die Turnover abgestellt. Der Lohn war ein Starkes 3. Viertel das die Gerther 20:9 gewinnen konnten. Vor den letzten 10 Minuten führten die Gerther so 50:47 und hatten das Spiel gedreht.

Im Schlussviertel war das Spiel ausgeglichen, offen und umkämpft, die leichte Führung behaupteten die Gerther aber stets und gewannen am Ende aufgrund der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit verdient 63:57.

Punkte: Masic (25), Lahmiti (13), Domek (9), Forcan (8), Mannke (7), Engelmann (1), Klein, Wiemann, Samsonov, Block, Bourscheidt.

Impressum | Datenschutz

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok