Mit gesenkten Köpfen schlichen die Mannen des TV Gerthe vom Platz. Soeben hatten sie nach großem Kampf gegen den weiterhin ungeschlagenen Tabellenführer, dem TVG Kaiserau, mit 72:74 (37:40) verloren und ließen damit die Chance aus näher an die Tabellenspitze zu rücken. Dabei gab es keinen Grund die Köpfe hängen zu lassen. Denn schließlich war der TV Gerthe dem Spitzenreiter ebenbürtig und hielt das Spiel bis in die Schlusssekunde offen und mit etwas Glück wäre auch mehr drin gewesen.

 

Guter Start bescherrt 11:2 Führung

Mit 11:2 (4. Minute) gelang den Gerthern ein starker Beginn. Doch der Tabellenführer fand immer besser ins Spiel und konnte sich bis zum Ende des ersten Viertels eine zwei Punkte-Führung erarbeiten (18:20). Bis zur Halbzeit blieb das Spiel eng und beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Beim Stand von 37:40 aus Sicht der Hausherren wurden die Seiten gewechselt.

„Wir haben schon wieder 40 Punkte in einer Halbzeit kassiert…und das Zuhause!“, war der Trainer der Gerther sichtlich unzufrieden mit der defensiven Leistung seines Teams und forderte hier eine Steigerung seiner Mannschaft. Und seine Mannschaft hatte zugehört. Im dritten Viertel ließ der TV Gerthe nur 12 Punkte zu und konnte selbst 19 Punkte erzielen. So ging es mit einer vier Punkte-Führung (56:52) in den Schlussabschnitt.

Im Schlussviertel zeigte das Team aus Kaiserau jedoch warum es diese Saison der Favorit auf die Meisterschaft in der Landesliga ist. Abgeklärt und zielstrebig setzten sie nun die entscheidenden Akzente und wussten ihre besten Spieler immer wieder in Position zu bringen. Die erste Führung im Spiel holte sich der Tabellenführer in der 36. Minute und wusste diese bis zum Schluss zu verteidigen. Zwar hatten die Hausherren noch die Chance das Spiel in die Verlängerung zu bringen jedoch wollte der Ball im letzten Angriff nicht mehr durch die Reuse fallen und so gewann Kaiserau am Ende mit 72:74 und behält damit seine weiße Weste.

 

Hinrundenabschluss gegen ASC Dortmund

„Ich denke die Zuschauer haben heute ein spannendes und kampfbetontes Spiel auf einem guten Niveau gesehen. Wir haben Kaiserau alles abverlangt, aber am Ende gewinnt nun mal nur eine Mannschaft. Zudem muss man neidlos anerkennen, dass die Kaiserauer einfach ihren Stiefel runtergespielt haben ohne sich beeinflussen oder nervös machen zu lassen. So macht man das als Topteam und wir können aus dieser Niederlage viel lernen“, so Vanhoyland nach dem Spiel. Nun geht es für sein Team zum Hinrunden-Abschluss am Samstag, den 9.12.2017, zum amtierenden Landesliga-Meister, dem ASC Dortmund. Dort will man seine Ambitionen auf den vierten Tabellenplatz unterstreichen.

Für den TVG spielten:
Klein, Maull, Lumbers, Thiele, Block, Engelmann, Mannke, Reckinger, Lamhiti, Sudkamp, Samsonov, Knaup.

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!