Am Samstag Mittag (17.3.18) ging es für die Damen zum vorletzten Auswärtsspiel zum ASC 09 Dortmund. Mit einem gut aufgestellten Kader traf man auf einen urlaubsgeschwächten ASC, welcher das Spiel nur zu sechst antrat.

 

Die Gerther hatten sich fest vorgenommen wach und aggressiv zu starten, doch bevor es losgehen konnte fehlte erstmal der Schiri und dann wollte die Anzeige auch nicht so wie gewünscht, sodass man verspätet ins Spiel startete. Die Minuten des Wartens äußerten sich beim Team aus dem Bochumer Norden in einer trägen Spielweise sowohl offensiv als auch defensiv. Durch Vivien Strohbach lagen die ersten 4 Punkte zwar noch auf Gerther Seite, doch dann folgte ein Schlagabtausch auf Augenhöhe, welcher sich in einem 12:12 auf dem Scoreboard bemerkbar machte.

Auch im nächsten Viertel kamen die Gertherinnen nicht aus dem Quark. Auf beiden Seiten wurde eine enge Zonen-Verteidigung aufgefahren, welche es beiden Teams schwer machte zu scoren. Auch dieses Viertel gab noch keine Auskunft darüber, wer dieses Spiel gewinnen wollte. 28:28 stand es zur Halbzeit auf dem Scoreboard oder wie Spieler-Trainerin Judith Hopf anführte: "Es steht 0:0 und jetzt wird es Zeit einen Zahn zuzulegen, die Gerther Defense zu spielen und die Rebounds einzusammeln!"

Und das wurde der Tribüne dann auch zu Beginn des nächsten Viertels geboten. Verstärkt mit Aufbauspielerin Lea Dückershoff und einer aggressiven Ganzfeld-Defense gelangen schnelle Ballgewinne und man konnte sich mit 28:39 absetzen. Doch der ASC wollte alles andere als aufgeben und kämpfte sich wieder ran. Der Gerther Run wurde nun besser gestoppt, jedoch zeigte sich Judith Hopf offensiv nochmal stark und versenkte einen Dreier und einen Mitteldistanzwurf. Auch Die Rebound-Arbeit war nun deutlich besser, wodurch Cara Tesch Nachwürfe der Gegner gut verhindern konnte. Durch zwei Dreier der Gegner ging man jedoch nur mit einer 40:46-Führung in das Schlussviertel.

Den Sieg wollte man sich nun aber nicht mehr nehmen lassen. Die Gerther behielten ihre defensive Taktik bei und jagten die Dortmunderinnen über das gesamte Feld, was dem Auswärtsteam erneut einen 10:0 Run möglich machte. Die knappe Bank des ASCs kam in diesem Viertel trotz großem Einsatz nur noch zu weiteren sechs Punkten. Ein deutlicher Sieg stand am Ende für die Gertherinnen auf dem Scoreboard. Endstand: 46:66 

Somit geht man bisher mit nur zwei Niederlagen durch die Rückrunde. Für das nächste und letzte Spiel dieser Saison heißt es dann nochmal Vollgas geben und den vierten Tabellenplatz sichern.

Es spielten: Cara (14), Ilka (1), Anrica (7/ 1Dreier), Vivien (6), Lea (7/ 1 Dreier), Lisann, Vanessa (2), Judith (13/ 1 Dreier), Svenja (10/ 1 Dreier) und Lena (6)

 

Impressum | Datenschutz

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok