U17: Erneute Niederlage im Stadt-Derby

Am Sonntag stand das Lokal-Derby der Rückrunde für die U17 des TV Gerthe an. Um 12 Uhr startete das Spiel bei den AstroStars. Krankheitsbedingt musste Trainerin Judith Hopf auf drei wichtige Spielerinnen verzichten.
Trotzdem starte das Team mit einer guten Defense ins erste Viertel und ließ in der vierten Minute erst die ersten Punkte zu. Offensiv lief es auf Grund einer starken Helpside der AstroStars nicht so gut für das Team aus Gerthe. Auch sie kamen erst nach vier Minuten zu ihren ersten Punkten und konnten im ersten Viertel leider nur 5 Punkte einfahren. Mit einem Viertelstand von 13:5 war das Spiel aber noch lange nicht gelaufen.
Eine Umstellung der Verteidigung machte es dem Gegner leicht zum Korb zu ziehen und ermöglichte dem Team aus Bochum mehrfach einfach Punkte. Offensiv wollte der Ball einfach nicht in den Korb und mehrere gute Aktionen zum Korb, vor allem von Aufbauspielerin Lea und Centerin Lena, prallten mehrfach am Ring ab und vielem den Gegner in die Arme.
Zu den 12 erspielten Punkten konnte auch Celine Jahnke, die ihr Debüt in der U17 hatte, zwei Punkte beisteuern. Mit einem Rückstand von 16 Punkten und einer Verletzung von Lea Dückershoff ging es in die Halbzeit. (33:17)
Auch nach der Halbzeit lief es offensiv weiter schlecht. Die Penetration zum Korb wurde mehrfach gestoppt und der Kick Out auf die freien Spieler nicht gesehen.
Defensiv kämpfte Gerthe weiter und vor allem Ilka Leißnig zeigte eine harte Defense und nahm die Topscorerin der AstroStars aus dem Spiel.
Nur magere vier Punkte konnte die U17 des TV Gerthes in diesem Viertel auf ihr Konto schreiben. (45:21)
Im Gegensatz zum Hinspiel kämpften die Mädels vor allem im letzten Viertel nochmal und eroberten sich mehrere Bälle.
Svenja Gerdemann setzte ihre Schnelligkeit gut ein, um Fast-Breaks zu laufen und den Gegnern die Bälle abzuluchsen.
Im Angriff fanden die Mädels nun deutlich besser zusammen, spielten den Ball über den High-Post, von wo Patricia einen guten Blick für freie Spielerinnen hatte und scorten durch ein gutes Zusammenspiel. Leider reichte der Kampfgeist des letzten Viertels nicht mehr, um die verpatzen drei Viertel gutzumachen. Mit 61:36 musste sich die U17 geschlagen geben.

Trainerin Judith Hopf richtet ihren Blick auf das positive letzte Viertel: „Die Mädels haben im letzten Viertel gezeigt, dass sie Kampfgeist haben und auch offensiv spielen können. Diese Leistung müssen wir im nächsten Spiel einfach wieder deutlich früher abrufen, um den Anschluss nicht zu verpassen.“

Es spielten: Lisann, Lena L. (9), Ilka (2), Lara (4), Lea (6), Patricia (1), Celine (2), Svenja G. (12), Pauline

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!