U17: Mäßiger Erfolg

Am Sonntag, 29.01.2017, erwartete die U17 die Mannschaft aus Wülfrath in der Rosenberg Halle. Zuversichtlich ging das Team um Trainerin Judith Hopf aufgrund des deutlichen Sieges im Hinspiel (26:70) in die Partie.
Doch im ersten Viertel zeigte sich gleich, dass die Gegner so eine Niederlage nicht nochmals in Kauf nehmen würden. In der zweiten Minute gingen die Wülfrather mit 4 Punkten in Führung. Die Defense der Gegner stand gut und ließ keine Korbleger zu, wodurch die Mädels aus Gerthe aus dem Konzept gebracht wurden. In der vierten Minute brachte Patricia Pultar dann den Erlösungsschlag für die U17. Lea Dückershoff setzte in der nächsten Minute gleich noch einen 3 Punkte Wurf oben drauf. Die Gegner erreichte nur zwei weitere Punkte, wohingegen Gerthe noch drei Mal den Korb traf (11:6).
Das nächste Viertel verschenkte das Gerther Team dann an den Gegner. Für Gerthe scorte lediglich Anrica Zielke in der 12. Minute, danach blieb der Korb auf Gerther Seite leer. Die schwache Full Court Defense ermöglichte dem Gegner hingegen einen schnellen Punkt nach dem anderen und konnte zur Halbzeit nochmals ausgleichen. Mit einem Halbzeitstand von 13:13!!! Ging es dann in die Kabine.
Im dritten Viertel verschlief die U17 dann nochmals den Startschuss und ermöglichte dem Gegner vier weitere Punkte. In der 14. Minuten verwandelte dann Ilka Leißnig ihrer Freiwürfe. Ab diesem Zeitpunkt kam die U17 dann ins Spiel zurück, setzte den Gegner früh unter Druck und erreichte einige Turn-Overs vor der Mittellinie. Durch souveräne Fast-Breaks und Rebounds konnten sie in diesem Viertel eine Führung von 8 Punkten ausspielen (27:19).
Das letzte Viertel begann mit 2 Punkten von Lena Leißnig, die ein sehr starkes Spiel zeigte. Durch ihre bissige Verteidigung holte sich Lea Dückershoff immer wieder den Ball und spielte gute Fast-Breaks aus. Auch Anrica Zielke zeigte nochmal vollen Einsatz und erspielte weitere 6 Punkte für ihr Team.
40:26 lautete der Endstand. Jedoch konnten sich weder Spielerinnen noch Trainerin so richtig über diesen Sieg freuen.
Trainerin Judith Hopf zog folgendes Fazit: „Man merkt leider deutlich, dass das gemeinsame Training fehlt. Das Zusammenspiel war im Hinspiel deutlich besser und auch das Selbstvertrauen den Wurf von außen zu nehmen war zu Beginn der Saison viel größer. Für das Spiel gegen Köln werden wir uns jetzt in zwei intensiven Trainingseinheiten vorbereiten und vor allem an der durchwachsenen Freiwurfquote (37%) arbeiten.
Es spielten: Lisann, Lena L., Ilka, Anrica, Lea, Patricia, Svenja D., Svenja S. und Pauline

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!