U18 w: RC Borken-Hoxfeld 66:54

Nach dem deutlichen Heim-Sieg gegen Risse Soest ging es für die U18w am 06.05.2018 zu ihrem letzten Saisonspiel nach Borken. Die Vizemeisterschaft hatte das weibliche Gerther Team bereits vor dieser Begegnung sicher. Da es für den Großteil der Mannschaft das letzte Jugendspiel ihres Lebens sein würde, nahmen sich die Spielerinnen vor, dieses auch noch zu gewinnen.

Nach einer langen Anfahrt startete das Team hellwach in die Partie gegen den fünften.

Bereits nach drei Minuten führten die Gerther durch ein gutes Passpiel und sichere Würfe mit 2 zu 8.

Doch dann drehte die Kaderspielerin des Gegners auf und so endete das erste Viertel mit 14 zu 12 für Borken.

Bei diesem Rückstand wollte es das Gerther Team nicht belassen. Gleich in der 12. Spielminute holten sich die Gerther durch zwei Körbe von Svenja und Ilka die Führung zurück (Stand: 14 zu 16).

Leider zog sich Lena in der 18. Minute einen Bänderanriss zu und Gerthe verlor dadurch eine große Spielerin gegen die körperlich starken Gastgeberinnen. Julia, die nach einer Fingerverletzung ihr erstes Spiel seit längerer Zeit machte, war nun Gerthes einzige große Spielerin. Sie erzielte gleich zwei Körbe und sicherte mehrere Rebounds für ihr Team.

Durch eine in diesem Viertel verbesserte Verteidigungsleistung ging es mit 26 zu 34 in die wohlverdiente Halbzeit.

Leider verschliefen die Gäste aus Bochum den Start des dritten Viertels und so kamen die Borkenerinnen auf 2 Punkte ran (32:34). Vielleicht war es Emmas erstes Foul ihrer Basketballkarriere, das Gerthe wachrüttelte. Durch eine kleine und flinke Aufstellung mit den Aufbauspielerinnen, sowie Flügelspielerinnen Lisann und Marie kam Gerthe zurück ins Spiel. Und so war es dann schließlich Marie, die die ersten Punkte auf Gerther Seite in der 23. Minute erzielte.

Leas Dreier in der letzten Sekunde dieses Viertels krönte ihr starkes drittes Viertel. Sie alleine machte hier 12 Punkte.

Mit einem Vorsprung von 7 Punkten ging es ins letzte Viertel (42:49). Diesmal verschlief Gerthe den Start nicht und begann dieses Schlussviertel mit einem 2 zu 9-Lauf (Stand in der 33. Minute: 44:58).

Ein erfolgreicher Abschluss des Spiels war dann ein Dreipunkte Treffer von Anrica zeitgleich mit der Schluss-Sirene. Das Spiel gewann Gerthe mit 54 zu 66.

 

Mit diesem Sieg beendete Gerthe eine starke Saison, in der sie nur dreimal als Verlierer vom Platz gingen: Einmal deutlich, einmal knapp in der Verlängerung und einmal unnötig (PS: der Abend vorher war cool ;)!).

Nach dem 3. Platz in der vergangenen Saison und dem 2. in dieser wissen wir ja, wo es nächste Saison hingehen wird….

„Es war nicht eins unserer besten Spiele, aber in den ersten Minuten hat das Team gezeigt, dass sie gegen eine Zone souverän spielen können und einen sicheren Abschluss finden. Zudem haben sie sich kämpferisch gegeben und jede hat nochmal gezeigt, welchen Fortschritt sie gemacht hat,“ so Trainerin Judith Hopf.

Es spielten: Lisann, Lena, Ilka, Anrica, Lea, Marie, Julia, Emma und Svenja

 

Impressum | Datenschutz

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!