Die ersten drei Spiele der Saison sind Geschichte - und mit einer Zwischenbilanz von zwei Niederlagen und einem Sieg kann man nur bedingt zufrieden sein. Denn trotz guter Spiele auf Augenhöhe mit dem Gegner hat man sich noch nicht selber belohnt.

 

Ein Überblick über den Saisonstart der U18

Duisburg-West vs TV Gerthe, 63:60

Das erste Spiel in Duisburg-West begann mäßig, der Gastgeber kam zu einfachen Punkten in der Zone, und sogar zu mehrfachen Chancen durch Offensivrebounds. Die gegnerischen Center Ralf Binder und Fedo Winkler, die uns noch Probleme bereiten sollten, bekamen wir das ganze Spiel nicht in den Griff. Doch im zweiten Viertel kam der TVG besser ins Spiel und konnte durch bessere Defense und daraus resultierende Fastbreaks in Führung gehen. Eine wichtige Rolle spielte Noah Klein, der Energie von der Bank brachte und konsequent zum Korb zog. So lagen wir zur Halbzeit mit 38:31 in Front.

Auch im dritten Viertel lief es vorne besser. Mit unseren Systemen kamen wir zu guten Chancen in Korbnähe, nur die Quote war suboptimal. Dadurch bot man den Linksrheinern die Chance aufzuholen, doch auch die SG tat sich schwer, da viele Turnover eine hektische Begegnung herbeiführten. Und auch wenn das dritte Viertel nur knapp verloren ging, war Duisburg die Mannschaft am Drücker. Das zeigte sich spätestens Ende des letzten Abschnitts, als die Gastgeber das Spiel dank der Big Men gedreht hatten. Gerthe spielte hier vorne zu inkkonsequent, und da man den letzten Wurf vergab, brachte man sich letztendlich selbst um den eigentlich verdienten Sieg.

{youtube}GmcGW3fw794{/youtube}

TV Gerthe vs BSV Wulfen, 49:50

Ein weiteres enges Spiel absolvierte man dann gegen den BSV Wulfen. Nur zu sechst angereist, hatte man die Gäste zunächst gut im Griff. Man erarbeitete sich vorne gute Chancen und hinten hatte Wulfen ziemliches Wurfpech. Doch aufgrund einer schwachen Quote unsererseits konnten wir uns nicht richtig absetzen und es entwickelte sich ein Low-Scoring-Game. Im zweiten Viertel kamen die Münsterländer etwas besser ins Spiel, angeführt von Nils Kemper konnten sie das zweite Viertel knapp gewinnen, doch zur Halbzeit war es noch der TV Gerthe, der mit 18:15 (!) führte.

Auch nach der Pause begegneten sich zwei Teams auf Augenhöhe. Auch wir spielten aufgrund der Ausfälle von Esaie Masakidi und Noah Klein und des frühen 5. Fouls von Tim Dückershoff mit einer kleinen Rotation und dadurch blieb es ein knappes Spiel. Nach 30 Minuten hatte Wulfen ausgeglichen, das letzte Viertel sollte alles entscheiden. Aber weiterhin konnte sich keiner absetzen, wir spielten den Ball zwar etwas besser rum, ließen aber in der Defense zu viele Lücken für Nils Kemper und Jochen Lammers, die das Spiel der Gäste quasi alleine leiteten. Und so musste es dazu kommen, wieder hatte man den letzten Wurf, aber wieder wurde es nichts mit dem ersten Saisonsieg.

{youtube}uA6BXrcRrwc{/youtube}

 

Schalke 04 vs TV Gerthe, 48:58

Genug davon! Gegen den schon im Testspiel besiegten direkten Konkurrenten Schalke 04 sollte der erste Sieg her. Doch man begann unkonzentriert, viele Fehlpässe zeichneten das Match. Doch dank eines überragenden Cobi Mannke zeigte sich früh, dass es heute besser lief. Die Gelsenkirchener, die fast ausschließlich über ihre Guards punkteten, fanden hinten kein Mittel gegen unser gutes Ball Movement, und diesmal waren wir es, die sich die Offensivrebounds angelten. Auch wenn wir hier zum Teil noch viel zu hektisch agierten, mit den Fast Breaks punktete der TV Gerthe ebenso erfolgreich wie durch freie Abschlüsse aus dem Set Play. 

Und so setzten sich die Gerther langsam ab und spielten weiter ihr Spiel. Daniel Vordonarakis zeigte Charakter und hielt für Königsblau dagegen, aber heute war der Sieg nicht in Gefahr. Wir spielten gedultig und vor allem mannschaftsorientiert. Tim Dückershoff traf als Point Guard die richtiges Entscheidungen (8 Pts & 6 Ast) und angelte sich zudem 8 Steals. Daniel Riss machte ebenfalls ein gutes Spiel und wusste seine Fähigkeiten einzusetzen. Außerdem haben die kleinen Spieler, insbesondere Noah Klein, defensiv einen guten Job gemacht. So konnten wir nach einem schön anzusehenden Spiel den ersten Saisonsieg feiern.

{youtube}9IlyCND0FFk{/youtube}

 

25.10.15 - Derby gegen die Astrostars

Nun gilt die volle Aufmerksamkeit dem nächsten Spiel. Und da wartet im Lokalderby mit den AstroStars nochmals ein anderes Kaliber. Die Bochumer stehe als einziges Team ohne Niderlage an der Tabellenspitze der Regionalliga 4, aber auch die Siege der Astrostars waren alles andere als eindeutig. Königshardt, Kaiserau und Dorsten wurden mit höchstens 10-20 Punkten geschlagen. Bei den Blau-Weißen ist Point Guard Moritz Maiwald quasi die One Man Show, der Ex-JBBL-Spieler war in allen Partien Topscorer, weshalb das Hauptaugenmerk darauf liegen wird, ihn zu stoppen. Sollte das gelingen, sieht Coach Lars Enstipp gute Chancen, das Derby für sich zu entscheiden. Dafür stehen jetzt drei Wochen intensive und gegnerorientierte Vorbereitung zur Verfügung. Das Team ist fast komplett verfügbar, auch Esaie Masakidi (Knöchelverletzung) wird am 12. Oktober wieder ins Teamtraining einsteigen. 

Spieldaten:  25.10.2015, 14:00, Schulzentrum Gerthe (Heinrichstr. 2-4)

 

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!