Ein spannendes Bochumer Derby vor 100 Zuschauern im Schulzentrum endet mit 4 Punkten Unterschied. Gegen die AstroStars zeigte der TVG die bisher beste Saisonleistung - und wurde trotzdem nicht belohnt.

 

Gerthe startete mit Esaie Masakidi, Niklas Siebert, Michel Kügler, Daniel Riss und Louis Tesch. Zu Beginn stellte sich noch kein klarer Favorit heraus, Benjamin Lotz erzielte die ersten Punkte der Partie, die Gerther legten jedoch durch Daniel Riss nach. Dann jedoch konnte Niklas Siebert durch die Horns-Aufstellung mehrmals Louis Tesch in Szene setzen, und Gerthe erarbeitete sich die erste Führung. Ein kurzer 6:0 Run ließ den Gastgeber dann sogar leicht davonziehen. Man fand eine gute Mischung aus Inside Play und Shooting, Louis Tesch und Daniel Riss kamen zu vielen Punkten, aber auch Esaie Masakidi schraubte das Scoreboard nach oben. Außerdem stand die Defense sehr sicher, durch die Manndeckung mussten die Bochumer viele schlechte Würfe nehmen und konnten daher nicht oft scoren. Viertelerg./Stand: 21:11

Im zweiten Viertel entwickelte sich dann aber ein ganz anderes Bild. Jari Beckmann, der heute von der Bank kam, schenkte den Gerthern mehrmals ein, und durch die Zone der Gäste wurde der Ball vorne oft vertendelt. Die Chancen, die man an der Linie erhielt, wurden nicht genutzt. Erst nach 5 Minuten Stagnation auf der Anzeigetafel machte Daniel Riss die ersten Gerther Punkte seit langem. Nun zeigten sich wieder zwei Mannschaften auf Augenhöhe, die beide gut zusammenspielten und um jeden Ball kämpften. Die Defense wurde wieder besser und stand sehr sicher, zur Halbzeit hatte kein Gerther mehr als zwei Fouls. Den Schlusspunkt dieser Periode setzte jedoch wieder Esaie Masakidi, der einen Buzzerbeater-Dreier zur 1-Punkt-Führung nach 20 Minuten einetzte. Viertelerg.: 12:21 / Stand: 33:32

Nach der Pause sah man dann eine dreiminütige Periode, in der nicht ein Korb fiel. Zu gut standen die beiden Verteidigungen der beiden Teams. Erst nach 4 Minuten machte Louis Tesch den ersten Korb und läutete damit einen erneuten Lauf des TVG ein. So konnte man wieder 12 Punkte davon ziehen. Die letzten drei Minuten brach man wieder ein, sodass der VfL zuerst die Führung verkürzen und letztendlich sogar ausgleichen konnte. Oft wurde Sebastian Schulte unter den Brettern bedient, und auch die Schützen der Gäste konnten mehrmals einnetzen. Erst Moritz Maiwald und eine Minute später Jari Beckmann mit der Sirene trafen für Drei und erstmals lagen die Gerther Jungs wieder zurück. Viertelerg.: 16:21 / Stand: 49:53

Das erste offizielle Derby gegen die Ex-Gerther Robert Krieger und Benjamin Lotz sollte also ein spannendes und dramatisches Ende nehmen. Und wie es der Basketball so will, gab es direkt in den ersten Minuten den nächsten Lauf, Daniel Riss, Michel Kügler und Esaie Masakidi erzielten 10 Punkte in Folge und man lag wieder vorne. Doch nach 5 Minuten war diese Euphorie auch schon vorbei und die AstroStars antworteten ihrerseits mit einem Lauf, angeführt von Joey Pladwich und erneut Jari Beckmann rasselten 13 Punkte in Folge in den Gerther Korb und durch das harte und schnelle Spiel ließen hinten Kondition und Konzentration nach. Das war letztendlich auch ausschlaggebend für den TV Gerthe. Durch einen Korbleger von Niklas Siebert in der letzten Minute kamen wir nochmal auf drei Punkte ran. In der Auszeit nahm man sich 2 Punkte und Stop-the-clock vor, dochdann schickte Moritz Maiwald Daniel Riss dan die Linie, und der konnte nur einen Freiwurf versenken. Der TVG schickte Jari Beckmann nochmal an die Linie, der entschied das Spiel für sich, und so verlor man das Derby mit -4 Punkten Differenz.

Enstand: GERTHE 64 - 68 BOCHUM

Stats TVG: Pts (FTM/FTA - FT%)
4 Safak Ihtiyar 2;
6 Niklas Siebert 8 (0/1 - 0%);
7 Nils Stachowiak;
8 Esaie Masakidi 13 (0/2 - 0%);
11 Yannick Franz;
12 Michel Kügler 8 (2/8 - 25%);
13 Daniel Riss 21 (1/5 - 20%);
14 Yascha Franz;
15 Nils Rieboldt (n.e.);
25 Louis Tesch 12

Team FT%: 3/16 - 19%

Stats BOC: Pts
4 Yuri Backhaus 2; 5 Benjamin Lotz 8; 6 Moritz Maiwald 7; 14 Robert Schröder 2; 16 Joey Pladwich 6; 17 Robert Krieger 6; 18 Gabriel Osei 2; 22 Sebastian Schulte 14; 23 Jari Beckmann 21

Es war jedoch trotz riesiger Enttäuschung in keiner Weise eine schlechte Leistung der Enstipp-Fünf. Phasenweise setzte unsere Defense die Offensive der Astros komplett außer Gefecht, immer waren die Fehler Kleinigkeiten. Außerdem braucht es weiterhin Ruhe im Spiel, zu viele hektische Turnover leistete man sich und gab dem Gegner so viele Fast Breaks. Aber im Gegensatz zum Frintrop-Spiel war dieses Spiel schon eine richtig großartige Leistung, und dementsprechende verabschiedeten sich beide Teams vor den 100 Zuschauern unter Standing Ovations und großem Applaus.
Jetzt heißt es nach vorne gucken, in einer Woche gibt es bereits nach nächste Heimspiel. Zu Gast sind die punktgleichen Münsterland Baskets Wulfen, die auch lediglich gegen Schalke 04 gewonnen hatten; es wird Platz 8 ausgespielt.

Bildergalerie auf tvgerthe.wix.com/u18m

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!