Nach einer bisher eher mäßigen Saison hatte es die U18 des TV Gerthe an diesem Wochenende mit dem Tabellenvorletzten der Jugendoberliga, dem RC Borken, zu tun.

Aber das in der Rosenberghalle vor fast leeren Rängen stattfindende Match stand unter keinem guten Vorzeichen, denn unsere Mannschaft konnte praktisch nur mit halber Besetzung aufgrund der vielen Verletzten aus der letzten doch etwas überharten Partie gegen Wulfen, antreten.

 Zum Glück hatte der Gegner mit nur 5 Spielern eine noch kürzere Bank. Wir kamen gut ins Spiel und konnten mit schönen Spielzügen über den Center des öfteren die Zone der Gegner knacken. Gefolgt durch einen Schnellangriff von "Fastbreak-Alex" und zwei Dreiern von Wesley und Tom, konnten wir auf 13:6 Punkte davonziehen. Doch unsere in dieser Konstellation noch nie aufgestellte Starting-Five zeigte ihre großen Schwächen in der nicht vorhandenen Helpside und einer Reboundquote, die nicht gerade rühmlich war und so kamen wir trotz einiger Ballgewinne nicht über ein 19:11 im ersten Viertel hinaus.

Die zweiten 10 Minuten begannen mit einer deutlich agressiver wirkenden Borkener Mannschaft, die nun unsere Schwächen des öfteren konsequent ausnutzte und sich häufig hinter unsere Verteidigung spielte und dann mit einfachen Körben punktete. Hinzu kam, dass wir gewonnene Bälle schnell wieder verschenkten und damit den Gegner ins Spiel brachten. Das einzige, was bei uns jetzt noch funktionierte, waren die Fastbreaks, die Alex sicher einnetzte. Ansonsten plätscherte das Spiel so dahin, da sich auch unsere Gegner dem insgesamt mäßigen Niveau dieser Partie anpassten und ihre Chancen nicht nutzten. Wir gaben das zweite Viertel zwar mit 14:15 ab, konnten uns darüber aber nicht beklagen.

Spielstand zur Pause: 33:26

Wir hofften auf die zweite Hälfte des Spiels, da unsere Gegner ja nicht wechseln konnten und doch irgendwann müde werden mussten. Aber wir verpennten völlig den Beginn des dritten Spielabschnitts, denn außer einem Dreier kamen wir jetzt ohne Wesley und Tom 5 Minuten nicht mehr zu einem erfolgreichen Abschluss. Und das wiederum motivierte unsere Gegner jetzt noch mehr richtig Gas zu geben. Und wie es im Basketball dann so ist, gelingt dann der stärker werdenden Mannschaft einfach alles. In der 25. Spielminute hatte Trainer Tim dann den Kaffee auf und brachte Wesley und Tom ins Spiel zurück, da bei uns im Aufbau einfach gar nichts mehr funktionierte und auch die Körpersprache komplett weg war. Und als hätte man einfach einen Schalter umgelegt, begann der TVG jetzt wieder an zu spielen, was aufgrund des inzwischen eingetretenen Rückstands auch dringend erforderlich war. Wir zwangen den Gegner durch schnelles Passspiel und permanentes Penetrieren der Zone immer wieder zu Fouls. Die daraus resultierenden Freiwürfe konnten wir allerdings nicht in Punkte verwandeln. So blieb das Spiel eng und wir verloren den dritten Spielabschnitt mit 16:19.

Spielstand vor dem Schlussviertel: 49:45

Es drohte ein heisser Kampf in den letzten 10 Minuten zu werden, denn unsere Gegner wurden immer stärker und zwangen uns jetzt in die Fouls. Und die Borkener Spieler wurden einfach nicht müde. Lediglich ein Dreier von Jan-Luca und ein souverän gespielter Korb von Alex stand bis zur 35. Minute auf dem Gerther Zettel, als sich plötzlich der beste Borkener Spieler bei einer Offensivaktion unglücklich verletzte. Somit konnte unser Gegner nur noch zu viert zu Ende spielen und die Gerther Jungs kannten da auch keine Gnade, denn nun nutzte man das Überzahlspiel geschickt in schnellen Spielzügen aus, fand nun immer den freien Mann und versenkte einen Korb nach dem anderen. So entschied der der TV Gerthe den letzten Spielabschnitt dann letztendlich souverän mit 18:7 für sich und beendete das Spiel glücklich mit einem etwas zu hohen Endergebnis von 67:52.

Die wenigen Zuschauer sahen ein eher mäßiges Spiel, konnten aber nach diesem Sieg sich wenigstens über den zurückgewonnenen 7. Tabellenplatz freuen. Da kann man nur hoffen, dass sich die kranken und verletzten Spieler zum nächsten Spiel gegen SVD wieder zurückmelden, denn das wird sicherlich eine schwierigere Aufgabe.

Viertelergebnisse: 19:11      14:15      16:19      18:7

Freiwürfe:           1/7 = 14,3%

Dreier:                 7

Es spielten: Alex(13), Jan-Luca(3), Julian, Tom Strotkamp(2), Tom Oberhoff(10), Maxi(12), Wesley(27)

Impressum | Datenschutz

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!