Das Highlight der Saison wartete auf die U16.1 des TV Gerthe am letzten Spieltag. Man empfing in der völlig überfüllten Rosenberg Halle den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer und Lokalrivalen, die Astro Stars. Und wie immer wenn es ins Derby geht, ist die ganze Mannschaft hoch konzentriert, fokussiert und mit 120% Motivation dabei. Und das war von der ersten Minute an zu sehen.

 Nachdem wir den ersten Angriff der Astros schadlos überstanden hatten, machte sich unsere Starting Five mit Tom, Luca, Magnus, Adam und Wesley ans Werk die ersten Punkte einzufahren. Gesagt, getan aber Bochum antwortete gleich mit einem Dreier. Doch Gerthe ließ sich nicht abschütteln und unsere U16 hielt das Spiel ausgeglichen. Mit einer agressiven aber sauberen Defense erzielte man immer wieder Ballgewinne und konnte durch schnelle Passkombinationen die eigenen Angriffe erfolgreich abschließen. Durch ständiges Penetrieren der gegnerischen Zone und Bewegung auf allen Positionen hatten die Astros große Mühe unser Spiel zu verteidigen und wusste sich häufig nur durch Foul zu helfen. Die daraus resultierenden Freiwürfe konnten wir zu Beginn des Matches aber alle verwandeln. So blieb die Partie bis zur siebten Minute ausgeglichen. Dann jedoch schossen die Astros zwei Dreier in Folge und wir leisteten uns einige Ballverluste und so war der Gegner schneller als man gucken konnte mit 10 Punkten davogeeilt. Aber wer glaubte, der TVG würde jetzt untergehen, sah sich getäuscht. Denn jetzt legten wir eine Serie von Körben hin. Und immer dabei - Huzeir. Immer wenn er den Ball in Korbnähe bekam war der Ball drin. Und so kamen unsere Jungs wieder bis auf zwei Punkte heran. Und als jetzt die Astros versuchten, das erste Viertel mit einem Buzzer-Beater zu beenden kam alles ganz anders. Bochum leistete sich einen Turnover und wir machten per Fastbreak den Buzzer-Beater zum 20:20.

Die Halle tobte, als Tom mit dem ersten Korb im zweiten Viertel die Gerther in Front brachte. Aber jetzt gaben die Bochumer wieder Gas und zwangen uns in Ballverluste. So gerieten wir wieder in Rückstand. Das Spiel wurde jetzt noch intensiver und die körperlich überlegenen Astros spielten jetzt ihre Stärken in der Offensive aus, zogen aber in der Defense immer wieder die Fouls. So konnten wir Anschluss halten, trafen aber nicht mehr so gut wie zu Beginn des Spiels. Als jetzt die Bochumer wieder von Draußen trafen, mussten wir das zweite Viertel mit 15:20 abgeben. 

Mit einem knappen 5-Punkterückstand ging es beim Spielstand von 35:40 in die Pause.

Nach der Halbzeit kam der TV Gerthe aber überhaupt nicht mehr ins Spiel. Wir leisteten uns Turnovers, verdaddelten wieder einmal die Rebounds und vergaben auch leichte Korbchancen. Hinzu kamen jetzt Missverständnisse im Aufbau. So konnten die Boichumer 12 Punkte in Folge erzielen und das Spiel schien schon verloren. Aber Fynn und Huzeir hatten etwas dagegen und als Janis dann noch einen Dreier versenkte, war die Körpersprache bei den Gerthern wieder da. Jetzt konnten wir 12 Punkte in Folge machen, da die Astros jetzt verunsichert den Ball verloren und unsere Defense sie immer wieder dazu zwangen die Shotclock runterzuspielen. Jetzt gewannen wir auch wieder die Rebounds und als der Bochumer Coach auch noch mit den Entscheidungen der Referies zu hadern begann, hatten wir wieder Oberwasser. Mit einem And-One brachte uns Huzeir auf sieben Punkte heran. Schade nur, dass wir uns gegen Ende des dritten Viertels noch einen Dreier fingen. Viertelergebnis: 14:19

Spielstand nach 30 Minuten: 49:59

Das letzte Viertel sollte jetzt wieder unseres werden. Mit zwei schnellen Körben verkürzten wir den Rückstand, obwohl Bochum mit seiner Starting-Five auf dem Feld war. Und als wir fünf Minuten vor dem Ende auf fünf Punkte herangekommen waren, lagen die Nerven unserer Gäste blank. Bei uns trafen jetzt wieder alle Tom,  Wesley, Magnus, Adam, Huzeir und Janis. Und alle witterten beim Spielstand von 65:67 ihre Chance. Aber gerade jetzt wo wir dran waren, verschenkten wir wieder Ballgewinne und fingen uns sogar noch einen Fastbreak. Und durch Fouls der Gerther Defense vergrößerten die Astros nun den Abstand weiter durch Freiwürfe. Obwohl Fynn zum Ende des Spiels noch dreimal traf kam Gerthe nicht mehr an Bochum heran. Wir gewannen zwar das letzte Viertel mit 22:17 mussten uns aber in einem sehr intensiven und mitreißendem Spiel mit 71:76 geschlagen geben.

Aber trotz dieser knappen Niederlage, kann man erhobenen Hauptes aus dem Match gehen, da man den klar favorisierten Bochumern auf Augenhöhe begegnet ist und mit vollem Einsatz ein so knappes Ergebnis erzwungen hat. Da sieht man wie entscheidend ein gutes Teamplay, Wille und Einsatz sein können.

Mit einem Punktverhältnis von 12:10 konnte die U16 so die Regionalliga Saison 2016/17 auf dem sechsten Tabellenplatz beenden. Sicherlich wäre mit etwas mehr Glück und einem öfter vollständig antretenden Kader mehr, vielleicht sogar der dritte Platz möglich gewesen. Eins ist aber offensichtlich. In der Regionalliga anzutreten, war sicherlich die einzig richtige Entscheidung.

Viertelergebnisse:      20:20      15:20      14:19      22:17

Freiwurfquote:           12/18 = 66,7 %

Dreier:                  1

 

Es spielten: Janis(9), Julian, Emre(2), Tom(7), Luca, Magnus(7), Fynn(18), Adam(3), Huzeir(17), Wesley(8) 

 

 

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!