Am drittletzten Spieltag der Jugendregionalliga ging es für die U16.1 des TV Gerthe zur BG Duisburg West. Bereits im Hinspiel hatte man sich gegen die schnellen Kombinationen und Fastbreaks der Gegner sehr schwer getan und nur knapp gewonnen. So war die fast komplett antretende Gerther Mannschaft gewarnt.

Aber wir kamen gut ins Spiel, gewannen nicht nur den Sprungball sondern gingen auch gleich mit 5:0 Punkten in Führung. Es schien,als hätte unsere Starting-Five mit Tom, Luca, Magnus, Fynn und Adam das Spiel völlig im Griff. Aber nachdem Brögi bereits nach kurzer Zeit durchwechselte war es um unseren Spielfluss geschehen. Wir leisteten uns Ballverluste und spielten plötzlich wie gehemmt. Der Gegner hingegen drehte jetzt auf und konnte gleich 8 Punkte in Folge erzielen. Unsere Angriffe wurden jäh mit Fouls gebremst. Aus den daraus resultierenden Freiwürfen konnten wir aber keinen Profit schlagen. So war es nicht verwunderlich, dass wir trotz eines Dreiers von Emre kurz vor Viertelende, das Selbige klar mit 20:11 abgeben mussten.

Mit leicht angeschlagenen Selbstbewusstsein ging es in die zweiten 10 Minuten. Und die Duisburger spielten weiter ihren bis dahin so erfolgreichen Standardspielzug. Anlaufen zum Korb vom Flügel, kurzer Outlet-Pass in den Rücken unserer Defense und einnetzten. Dabei sah unsere Helpside meistens sehr schlecht aus und unser Rückstand wuchs. Als wir in der 15. Minute mit 15 Punkten in Rückstand gerieten, nahm Brögi eine Auszeit um den Lauf der Duisburger zu stoppen. Mit Erfolg, den nun bekamen wir wieder besseren Zugriff aufs Spiel und Fynn konnte mit eleganten Moves einige schöne Körbe erzielen. Auch Tom zog jetzt mehrmals erfolgreich zum Korb. Nachdem Adam 2 Minuten vor der Halbzeit einen Dreier versenkte und Huzeir im Anschluss noch einmal traf waren wir wieder bis auf 10 Punkte an den Gegner herangekommen. Wir gaben zwar auch das zweite Viertel knapp mit 20:19 ab, waren aber in der Offense nun deutlich effektiver.

Spielstand zur  Halbzeit: 40:30

 Das dritte Viertel begann vielversprechend. Zwei schnelle Körbe von Fynn und Tom und schon waren wir nur noch 6 Punkte hinten. Wir leisteten uns zwar jetzt auch einige Fouls in der Defense, aber unsere Gegner konnten daraus keinen Profit ziehen. Nachdem Adam jetzt mit zwei Freiwürfen und einem direkten Zug zum Korb erfolgreich abschloss, schrumpfte der Rückstand auf nunmehr 4 Punkte. Schade nur, dass gerade in dieser für Gerthe sehr erfolgreichen Phase, in der auch zwei saubere Blocks zu Ballgewinnen führten, Janis ein unsportliches Foul bekam und somit unsere Aufholjagd abrupt gebremst wurde. Aber wir spielten weiter das sehr effektive System über den Center und blieben so in Schlagdistanz. Als jedoch in der 30. Spielminute Janis dann völlig ungerechtfertigt sein zweites unsportliches Foul bekam und somit aus dem Spiel war, Duisburg noch einen Dreier reinschmiss waren wir um den Lohn unserer guten Arbeit betrogen. Wir gewannen zwar das dritte Viertel mit 17:20, allerdings viel knapper, als es eigentlich hätte sein müssen.

Spielstand nach dem dritten Viertel: 57:50

 Auf ging es ins Schlussviertel. Jetzt galt es die gute Körpersprache aufrecht zu erhalten und weiter sicher zu punkten. Und so taten es dann auch Huzeir Fynn und Tom und brachten uns bis auf einen Punkt an Duisburg heran. Leider verschenkten wir jetzt aber auch wieder Ballgewinne und verloren bei unseren Angriffen durch nicht ganz saubere Aktionen der Gegner den Ball, sodass wir wieder an Boden verloren. Nach einem Dreier der Duisburger waren die auf einmal wieder 7 Punkte weg. Aber durch zwei Dreier auf Gerther Seite durch Luca und Adam kamen wir wieder ran. Jetzt begann auch Duisburg von Draussen zu schießen und hielt den Abstand auf 6 bis 8 Punkte konstant. Unsere Jungs spielten jetzt wieder über die Center-Position und Fynns Aktionen zum Korb waren mehrmals erfolgreich, obwohl unsere Gegner inzwischen keine Mann-Mann-Verteidigung mehr spielten und Fynn häufig gegen 3 Spieler ankämpfen musste. Dennoch verkürzten wir auf 3 Punkte Rückstand. Erkämpften uns den Ballgewinn, sodass uns noch 23 Sekunden und ein Angriff blieb um noch ausgleichen zu können. Und so begaben sich Luca und Tom an die Dreier Linie und Adam brachte den Ball nach vorne. Aber statt den Ball laufen zu lassen und die Gelegenheit zu nutzen, Luca oder Tom auf ihren Schussposition anzuspielen zog Adam zum Korb, versenkte den Ball nicht und brachte Duisburg wieder in Ballbesitz. Unsere Gegner zogen noch einmal ein Foul und versenkten den damit verbundenen Freiwurf zum 75:71. Da uns nur noch 7 Sekunden blieben, war das Spiel leider zu unseren Ungunsten entschieden.

Obwohl wir auch das letzte Viertel mit 18:21 für uns entschieden, konnten wir das Spiel nicht mehr drehen und es bestätigte sich die Befürchtung aus dem Hinspiel: Das schnelle Kombinationsspiel der Duisburger und ihre Fastbreaks gerade in der ersten Halbzeit haben das Spiel entschieden.

Aber Kopf hoch Jungs, mit einer überzeugenden Leistung im nächsten Spiel gegen Kamp-Lintfort könnt ihr den fünften Tabellenplatz weiter verteidigen.

Viertelergebnisse:      20:11      20:19      17:20      18:21

Freiwurfquote:            5/12 = 41,7%

Dreier:                        4

Es spielten: Janis(2), Alwin, Emre(3), Julian, Tom(8), Luca(5), Magnus(7), Fynn(29), Adam(13), Huzeir(4)

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!