m frühen Sonntag Morgen lud die U16 des TV Gerthe zum Heimspiel die Mannschaft von Schalke 04 in die Halle am Rosenberg ein. 

 

Wieder einmal stand dem Team um Trainer Sven und Brögi nur ein dezimierter Kader zur Verfügung. Aber gegen den bis dahin punktelosen Gegner aus Gelsenkirchen schien das dennoch zu reichen, denn wir bestimmten souverän das erste Viertel. Durch leichte Punkte von Adam und Tom übernahmen wir gleich die Führung. Wir verteidigten ordentlich, leider zu häufig mit Foul. So hatte Huzeir bereits in der zweiten Minute sein zweites persönliches Foul und Sven nahm ihn aus dem Spiel. Das tat unserem Spiel aber keinen Abbruch und wir punkteten weiter , ließen den Gegner deutlich seltener zum Abschluss kommen. Als dann in der neunten Minutev auch Magnus sein zweites Foul bekam, wurde klar worauf dieses Spiel hinaus lief, obwohl wir bereits nach 10 Minuten mit 12 Punkten vorn lagen.

Spielstand nach dem ersten Viertel 25:13

Der zweite Spielabschnitt gestaltete sich deutlich zäher, denn nachdem Luca den ersten Treffer gesetzt hatte, konnten wir fünf Minuten lang nicht mehr erfolgreich abschließen. Es ergaben sich zwar genug Chancen, aber wir legten alles daneben. Und je weniger wir trafen um so besser kam Schalke ins Spiel und bei unserem Gegner fiel auf einmal alles in den Korb. Durch die in erster Linie von zwei Schalker Spielern erzielten Punkte, die fast immer im 1-gegen-1 erzielt wurden, kam in unserer Mannschaft Unzufriedenheit und Unruhe auf. Man leistete sich noch mehr Fouls und so bekam Janis, obwohl er noch zweimal treffen konnte bereits in der 18. Spielminute sein viertes Foul. Sven und Brögi mussten wieder umstellen, konnten unsere Mannschaft aber nicht wieder auf Kurs bringen. Mit einem Mal war keine Körpersprache mehr da und wir gewannen nicht einen Rebound. Stattdessen verschenkten wir Ballgewinne gleich wieder mit Ballverlusten. So war es nur logisch, dass wir das zweite Viertel mit 7:18 Punkten abgeben mussten.

Spielstand zur Pause: 32:31

Nach der lang ersehnten Halbzeitunterbrechung konnte es nur besser werden. Und es begann auch recht vielversprechend. Schnell brachten uns Körbe von Adam, Lennart und Luca  wieder einen kleinen Vorsprung. Unser Lauf wurde jedoch jäh durch einen Schalker Dreier und durch Janis fünftes persönliches Foul gebremst. Und plötzlich war es wieder da. Unser Problem die Bälle einfach nicht mehr in den Korb zu bringen. Der Ball lief zwar gut durch unsere Reihen. Die Abschlüsse verfehlten aber häufig das Ziel. Bei unseren Gegnern trat genau das Gegenteil ein, denn die machten jetzt die unmöglichsten "Schmisse" rein. So zog Schalke völlig unnötiger Weise an uns vorbei und die Stimmung bei unseren Spielern ging in den Keller. Gut nur das wenigsten Adams letzte zwei Aktionen uns noch vier Punkte einbrachte und wir dadurch das dritte Viertel "nur" mit 16:19 Punkten abgeben mussten.

Spielstand nach dem dritten Viertel: 48:50

Mit einer gewissen Anspannung  ging es in das Schlussviertel. Nach drei Minuten glichen wir durch einen And One von Tom wieder aus und die Hoffnung eine Blamage gegen Schalke abzuwenden stieg wieder. Aber bereits wurden diese in der 34. Spielminute mit dem vierten persönlichen Foul von Magnus wieder zu Nichte gemacht. Wir mussten wieder umstellen und trafen drei Minuten lang nicht einen Korb. Erst als jetzt Huzeir ins Spiel eingriff, konnte unsere Mannschaft den inzwischen auf sechs Punkte angewachsenen Rückstand wieder aufholen. In der 38. Spielminute war es dann soweit: auch Magnus war raus aus dem Spiel. Und so mussten wir die letzten Minuten mit einer kleinen Aufstellung zu Ende spielen. Wir gerieten wieder vier Punkte ins Hintertreffen und es war nur noch sehr wenig Zeit auf der Uhr. Tom brachte uns noch einmal auf 2 Punkte heran, schade das sein zusätzlicher Freiwurf wieder raussprang. 30 Sekunden vor dem Ende konnte Adam den Angriff der Schalker nur noch mit einem Foul stoppen und durch einen verwandelten Freiwurf war unser Rückstand nun 3 Punkte. Sven nahm eine Auszeit, wechselte Luca für Emre ein um mit einem finalen Dreier den Ausgleich zu erzielen. Und tatsächlich, Luca plazierte sich im 45 Grad Winkel zum Korb an der Dreierlinie, bekam vom linken Flügel den Pass und versenkte mit einem lupenreinen Dreier den Ball im Korb. Der Ausgleich. Jetzt in die Overtime dachten sich die mitfiebernden Fans. Unsere Mannschaft wollte erst gar keinen Aufbau der Schalker mehr zulassen und presste jetzt, da noch ganze acht Sekunden auf der Uhr waren. Aber statt sauber zu verteidigen, machten wir direkt nach dem Einwurf ein Foul, sodass Schalke zwei Freiwürfe bekam und diese auch einnetzte. Mit zwei Punkten Rückstand und 8 Sekunden auf der Uhr blieb uns noch ein kurzer Angriff, aber der letzte Schuss von Adam rollte vom Korbrand wieder heraus und wir hatten die Chance, in die Overtime zu kommen, verspielt. Wir beendeten das letzte Viertel mit 25:25 und verloren das Spiel unglücklich mit 73:75.

Ein nervenzerreibendes Spiel fand seinen Sieger in Schalke, die ihre ersten Punkte in der laufenden Saison damit ausgerechnet gegen Gerthe holen mussten. Da ist jetzt Motivationsarbeit für die nächsten Aufgaben angesagt.

Viertelergebnisse:      25:13      7:18      16:19      25:25

Freiwurfquote:      11/21 =' 52,4 %

Es spielten: Janis(5), Lennart(2), Emre, Julian, Tom(11), Luca(14), Magnus(8), Adam(18), Huzeir(15)

 

 

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!