Nach den Rückschlägen in den letzten Spielen und der Hinspiel-Niederlage gegen Sterkrade erwartete die 16-1 des TV Gerthe am Sonntag den Viertplazierten der Jugendregionalliga aus Oberhausen.

 Aber diesmal ging es mit besseren Vorzeichen ins Spiel. Während der Gegner mit einer sehr kurzen Bank in die Halle am Rosenberg auflief, konnte unser Team auf den kompletten Kader zurückgreifen. Und das war von der ersten Minute an zu sehen. Denn die von Trainer Brögi nominierte Starting-Five mit Tom, Magnus, Fynn, Adam und Wesley gaben sofort Vollgas. Und anders als noch zuletzt konnten die Gerther Jungs fast jeden Angriff erfolgreich abschließen. Nachdem wir in der 4. Spielminute bereits mit 10:2 davon zogen, nahm Sterkrade seine erste Auszeit, da die Mannschaft um Führungs- und Aufbauspieler Aref Noori mit unseren blitzschnell vorgetragenen Angriffen einfach nicht zurecht kamen. Die kurze Pause brachte unseren Gegnern den erhofften Erfolg, denn von nun an war es ein Spiel auf Augenhöhe. Denn nicht nur Aref traf jetzt am laufenden Band sondern auch Dzenad Nurkovic konnte den einen oder anderen Ball einnetzen. So war es geradezu eine Erleichterung, als Adam mit einem Dreier das erste Viertel mit 23:18 für Gerthe sicherte.

Das zweite Viertel sollte jetzt das schwierigste werden, denn Brögi musste  unserer Starting-Five auch mal eine Auszeit geben. Aber der Wechsel raubte uns ein wenig die Automatismen. Auch fehlte ein wenig die Entschlossenheit, die insbesondere Magnus im ersten Viertel zu einer grandiosen Offenseleistung und einer 100prozentigen Abschlussquote trieb. Auch die geniale Defensearbeit von Tom, der den Aufbau der Sterkrader häufig zerstörte fehlte plötzlich. Als wir dann noch mit einer sehr kleinen Aufstellung spielten, zeigten die Oberhausener, warum sie um die Spitze der U 16 Regionalliga mitspielten. Jetzt trafen neben Aref Noori auch Vassilios Karagiannis ständig und unser Vorsprug schrumpfte kontinuierlich. Neben Wesley, Fynn und Tom konnte auf Gerther Seite jetzt auch Jannis mit zwei Freiwürfen punkten ehe Magnus den letzten Gerther Korb im zweiten Viertel in der 18. Minute erzielte. Sterkrade hingegen legte jetzt nochmal nach, erspielte sich noch 3 Ballgewinne und zogen zum Ende des zweiten Viertels mit einem Punkt an Gerthe vorbei. Gut nur, dass die wichtigsten Oberhausener Spieler, wenn auch durch unglückliche Situationen, bereits mit drei Fouls belastet waren. Wir gaben den Spielabschnitt mit 14:20 ab zum Halbzeitstand von 37:38.

Die Pause tat unseren Spielern gut, denn als Brögi nach der Halbzeit die Starting-Five wieder aufs Feld schickte, war die Körpersprache wieder da.und insbesondere Magnus lief wieder zur Höchstform auf, da er von Tom, Adam und später auch von Julian durch kongeniale Assist bedient wurde und souverän einnetzte. Zwischen der 23. und 25. Minute konnten unsere Jungs Ballgewinne mit konsequent durchgezogenen Fastbreaks in schnelle Punkte verwandeln und so eilte der TV Gerthe Express dem Gegner in riesen Schritten davon. Grundlage hierfür waren immer wieder gewonnene Rebounds, die unser Team über das gesamte Spiel sowohl im Offense wie auch im Defensebereich für sich entschied. Die absolut überzeugende Defense von Tom zwang nun auch den Aufbauspieler von Sterkrade immer wieder zu unsicheren Schüssen von draussen und aus der Halbdistanz, die dann von uns eingesammelt und zum nächsten Gerther Angriff nach vorne gebracht wurden. Als dann in der 27. Minute unser schnelles Angriffsspiel den Oberhausener Aufbauspieler in sein fünftes Foul trieb, schien das Spiel bereits entschieden zu sein. Auch ein unsportliches Foul von Sterkrade in der 28. Minute machte es für die Gerther Jungs jetzt leicht davon zu ziehen. Und so war es kein Zufall, dass wir das dritte Viertel klar mit 25:12 Punkten für uns entscheiden konnten.

Spielstand nach Viertel drei: 62:50

 Ins letzte Viertel ging es mit einer kleineren Aufstellung. Wir trafen zwar jetzt nicht mehr so gut, allerdings konnte unser Gegner daraus nicht richtig profitieren. Alle Gerther Jungs zeigten eine starke Körpersprache, blieben immer dicht bei ihren Gegenspielern, kämpften um jeden Ball und ließ die Oberhausener nicht näher als auf 10 Punkte herankommen. Die letzten Spielminuten gehörten dann wieder Magnus, Fynn und Tom, die heute einfach nicht zu stoppen waren und auch Alwin und Huzeir konnten mit ihren Treffern das Resultat in den letzten Minuten des Spiels noch verbessern. Man fühlte sich fast an den Beginn der Saison erinnert, so harmonisch war das Teamplay unserer U 16. Wir gewannen so auch den letzten Spielabschnitt mit 18:12 zum hochverdienten Endstand von 80:62.

Mit diesem Sieg konnte unsere Mannschaft den direkten Vergleich gegen Sterkrade gewinnen. Wer weiß, ob das nicht noch mal von Bedeutung sein wird...

Unser Respekt gilt aber auch unserem Gegner, der trotz des für ihn unglücklichen Spielverlaufs, stets fair geblieben ist.

Spieler des Tages als Topscorer mit einer fast 100prozentigen Trefferquote: Magnus

Viertelergebnisse:      23:18      14:20      25:12      18:12

Freiwurfquote:      9/17 = 52,9 %

Es spielten: Janis(4), Alwin(2), Julian, Tom(6), Luca, Magnus(22), Fynn(16), Adam(6), Huzeir(6), Wesley(18)

 

 

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!