Nach der Winterpause stand für die U16-1 wohl der härteste Brocken in dieser Saison auf dem Programm.

 Es ging zum amtierenden Tabellenführer, den Astro Stars, zum Lohring. Obwohl wir fast in Bestbesetzung antreten konnten zeigte sich schon zu Beginn, dass unser Gegner das Spiel dominieren würde und nach einem  Dreier von Niels Meesmann gerieten wir bereits früh in Rückstand. Und genau da lag das Problem. Die Astros glänzten von Beginn an mit einem sehr guten Positionsspiel, ließen uns laufen und streuten immer wieder Einzelaktionen ihrer Aufbauspieler ein. Durch diese variable Spielweise kamen wir häufig zu spät und mussten leichte Treffer hinnehmen. Hinzu kamen Defizite im Rebound und mangelhafte Quoten in unserem Abschluss. So zogen uns die Astros davon und beendeten das erste Viertel mit 19:10.

Zu Beginn des zweiten Viertels kamen wir besser ins Spiel. Während unsere Gegner einen Gang zurückschalteten, trafen wir nun mit Fynn, Wesley, Tom, Janis und Luca deutlich besser. Das Spiel schien sich zu unseren Gunsten zu wenden, als wir in der 12. Spielminute auf vier Zähler an die Astros herangekommen waren. Doch plötzlich war der Lauf zu Ende und nach Wechseln auf drei Positionen ging bei uns auf einmal nichts mehr. Unsere Gegner hingegen drehten nun wieder auf und demonstrierten jetzt, warum sie in dieser Saison noch ungeschlagen waren. Insbesondere die Treffsicherheit und Variabilität unserer Gegner sorgten letztendlich dafür, dass wir auch das zweite Viertel mit 22:16 verloren.

Spielstand zur Halbzeit: 41:26

Auch nach der Pause gestaltete sich das Spiel in ähnlicher Form. Während wir unsere Chancen nur bedingt nutzten, fiel bei unseren Gegnern jeder Ball rein. Auch wenn unsere Defense jetzt deutlich besser funktionierte. Die Astros fanden immer wieder einen Weg ihre Punkte zu machen, und wenn es im Zweifelsfall dann mit einem Dreier durch Gabriel Jung sein musste. So ging das dritte Viertel etwas knapper mit 16:13 an unsere Gegner.

Spielstand nach 30 Minuten: 57:39

Bedingt durch die inzwischen fast 20 Punkte Vorsprung ließen unsere Spieler im letzten Viertel dann die Köpfe hängen, zeigten keine Körpersprache mehr und ergaben sich ihrem Schicksal. Wir machten noch ganze sechs Punkte, mussten aber deren 22 von den Bochumern schlucken. Das Ergebnis einer zermürbenden Spielweise unserer Gegner, die uns über das ganze Spiel hinweg keine Chance ließen.

Der Endstand von 79:45 ist sicherlich etwas zu deutlich ausgefallen, denn so schlecht hat unsere Mannschaft gar nicht gespielt. Zu bemängeln gab es eigentlich nur die zu niedrige Trefferquote und viele verschenkte Rebounds.

Kopf hoch Leute, nächste Woche gehts im 4-Punkte-Spiel nach Emmerich, die ideale Partie für eine Wiedergutmachung.

Es spielten: Janis(6), Lennart(2), Julian, Tom, Luca, Magnus(2), Fynn(13), Adam(6), Huzeir(2), Wesley(14)

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!