Nach dem verschlafenen ersten Saisonspiel in Herne stand nun das Heimdebüt auf dem Programm. Mit der MTG Horst kam ein Gegner, der das erste Saisonspiel gewinnen konnte. Das Team aus dem Essener Süden wartete mit JBBL-Spieler Kendrick Tobys, sowie Max Schüssler und Lorenzo Galli, die auch beim ETB in der Oberliga im Kader stehen, auf.

Wir starteten jedoch konzentrierter ins Spiel als eine Woche zuvor. In der Defensive waren wir lauter als der Gegner, hielten den Druck hoch und konnten uns so einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Juan Azad, Nicolas Steinberg und Daniel Schendzielorz fanden immer wieder den Weg zum Korb und zogen Fouls. Nur die Freiwurfquote ließ ziemlich zu wünschen übrig. Im zweiten Viertel ließen wir etwas nach, wurden öfters im 1-on-1 geschlagen und erlaubten den Essenern mehrere Chancen nach Offensivrebound. Vorne verließen wir uns nicht mehr auf unsere Chancen und gingen zu schlecht mit dem Ball um. Erst kurz vor der Halbzeit brachte uns Nicolas Steinberg wieder in Führung.

Das dritte Viertel gehörte dann aber wieder dem TVG-Team. Calvin Brüggemann und Juan Azad waren in ihren Drives kaum zu stoppen und brachten uns wieder mit 10 Punkten in Führung. Die Go-To-Guys der MTG wurden langsam müde, sie standen das ganze Spiel über 40 Minuten auf dem Feld. Wir jedoch konnten uns auch auf die Bank verlassen, die das dritte Viertel souverän zu Ende brachte. Trotzdem ließ sich Horst noch nicht abschütteln. Die großen Leute arbeiteten unter dem Korb, und da wir zu nachlässig beim Rebound waren, kassierten wir dort noch jede Menge Punkte. Nach eine weiteren Run zu Beginn der letzten Periode schien das Spiel aber entschieden. Alwin Wagner scorte mehrfach, wir waren wieder mit zehn Punkten vorne. Juan Azad knickte leider um und konnte nicht weiter eingesetzt werden. Und obwohl wir in den letzten fünf Minuten keinen einzigen Feldkorb erzielen konnten, brachten die Jungs das Spiel gut über die Zeit.

TVG: Sommerfeld (2), Steinberg (8), Brüggemann (19), Eralp (4), Bies (2), Alisade (2), Schenzielorz (6), Azad (17), Wagner (10), Naumann (0), Gottmann (dnp), Hilbring (dnp)

MTG: Galli (10), Rasool (0), Volkov (0), Möller (1), Schneider (6), Tobys (15), Schüssler (22), Kuorr (0), Uth (9)

GERTHE 70-63 HORST (20:14, 31:30, 53:48)

Statement: "Wir haben es geschafft, zwei der drei guten Spieler der Gäste bei 10 und 15 Punkten zu halten. Das war in Ordnung, nur Big Man Max Schüssler hat uns Probleme bereitet. Wir müssen unter dem Korb konsequenter arbeiten, den Gegner aus der Zone raushalten, und den Rebound kontrollieren, um gegen solche Teams noch besser auszusehen. Auch unser nächster gegner, Wuppertal-Barmen, hat mit Niko Höhle und Lars Quett zwei große Leute im Kader. Ansonsten besteht das Team des Barmer TV fast nur aus Spielern des Jungjahrgangs. Das Team, was vom Amerikaner TJ Borwn gecoacht wird, hatte erst ein Spiel und war dort gegen Jahn Königshardt erfolgreich. Am Sonntagmorgen (8.10., 10 Uhr, TH Heckinghausen) gilt es, sich im Kampf um die Landesligameisterschaft vom Tabellenneunten nicht aufhalten zu lassen."

 

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!