U16w: Capitol Bascats Düsseldorf, 73:57

Am Samstag, 14.04.2018, trat die U16w das erste Spiel nach den Ferien und eines der letzten Spiele dieser Saison an. Erwartet wurde der Tabellen-Siebte der Capitol Bascats aus Düsseldorf, doch zum Spielbeginn liefen dann zwei Teams in Gerther Trikots auf. Gerthe gegen Gerthe wurde den Zuschauern auf Grund von vergessenen Trikots heute geboten.

Genauso träge wie der Hochball des Schiris startete auch das erste Viertel. Man merkte den Mädels die Osterferien und das mangelnde Training deutlich an. Sowohl defensiv als auch offensiv wurde dem Publikum bei diesem Heimspiel eine Intensität wie beim Entenrennen in stillen Gewässern geboten. Hinten wurden die Füße nicht bewegt und offene Lücken zum Korb gelassen. Und im Angriff wurde der Weg zum Korb im Schneckentempo gesucht und der Abschluss nur halbherzig genommen. Da die Intensität auf beiden Seiten zu Wünschen übrig blieb, endete das Viertel zum Glück nur knapp mit 12 zu 13 für Düsseldorf.

Nach der Pausen-Ansprache wurde Gerthe dann endlich wach. Defensive wurde aggressiver gespielt und wichtige Rebounds wurden eingesammelt. Gerade in den ersten Minuten zeigte sich ein gutes Zusammenspiel offensiv und Lara konnte den Ball mehrfach aus der Short Corner im Korb versenken. In der 16. Minute brach das Spiel dann wieder ein. Viele Fehlpässe wurden gespielt, sodass die Bascats einige Fast-Breaks laufen konnten. Gerthe konnte das Viertel aber nichts desto trotz mit 24:14 für sich entscheiden und ging mit 9 Punkten Führung in die Halbzeit.

Mit einer neuen Verteidigungsstrategie startete man ins dritte Viertel. Offensive wurde mehr als Team gespielt und durch die aggressive Defense konnten viele Bälle abgefangen werden. Vor allem die junge U14-Spielerin Romina zeigte hier eine sehr bissige und engagierte Defense und sammelte wichtige Rebounds ein. Mit diesem Viertel machte man einen weiteren Schritt auf den Sieg zu und ging mit 57:40 in Führung.

Im letzten Viertel machte sich dann wieder die Trainingspause bemerkbar. Hochrote Köpfe und viele Wechsel durchzogen das Viertel. Aber die Spielerinnen um Maskottchen-Einhorn Horst kämpften weiter und gaben ihr Bestes. Leider kam es jedoch immer wieder zu Fehlpässen oder unnötigen Turn-Overn, sodass Düsseldorf dieses Viertel mit 16:17 nochmals für sich entscheiden konnte. Am Ende stand trotzdem der TV Gerthe als Sieger auf dem Score-Board.

Endergebnis: 73 zu 57 für Gerthe

Gespielt haben mit Glücksbringer Horst : Jasmin, Sarah, Fabi, Anrica, Leonie, Romina, Marie, Dana, Lara, Celine, Lena

Impressum | Datenschutz

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok