TV Jahn Siegen:U16w, 42:43

Am 18.03.18 fuhren die Mädels der U16w ohne Head-Coach Judith Hopf nach Siegen zum Auswärtsspiel. Das Hinspiel wurde mit einer Differenz von 40 Punkten absolviert. So rechnete niemand damit, dass das Rückspiel so knapp enden würde.

Das erste Viertel wurde sowohl offensiv als auch defensiv verschlafen. Erschwerend hinzu kam, dass Fast-Breaks ständig durch unnötige Schiedsrichter-Entscheidungen unterbrochen wurden, sodass Siegen in Ruhe in die Defense gehen konnte und die Mädels ihren Vorteil nicht ausnutzen konnten. Das Viertel gewann der TV Jahn Siegen mit 12 zu 8.

Das nächste Viertel begann und es war die Chance zur Führung. Nach Korberfolgen wurden die Gegner gedoppelt. Dies funktionierte sehr gut und Sarah konnte häufig die Bälle vorne abfangen. In diesem Viertel zeigte Julia eine sehr gute Rebound Arbeit. Durch die starke Defense und das gute Rebound-Verhalten konnten die Mädels das Viertel mit 10 zu 15 gewinnen und gingen mit einer 22:23-Führung in die Halbzeit.

Im dritten Viertel wurde auf beiden Seiten viel gefoult. Leider konnten nicht alle Freiwürfe in Punkte umgewandelt werden. Lena zeigte in der Zone eine gute Arbeit und konnte sich dort gut einsetzen. Doch leider reichte das nicht aus, um das Spiel deutlicher zu gestalten. Hinzu kamen einige fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen. Die Mädels machten das Beste daraus. Leider mussten sie das Viertel trotzdem mit 13 zu 10 verloren geben (35:33).

Die Mädels ließen sich jedoch nicht unterkriegen und wollten Siegen zeigen was Gerthe so drauf hat. Motiviert ging es aufs Feld. In der 33. Minute musste Anrica mit 5 Fouls leider das Feld verlassen. Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen. In den letzten 3 Minuten holte Gerthe noch mal die ganze Kraft aus sich heraus, sodass Siegen in der Zeit nur einen Korb machen konnte. Lena machte einen ihrer zwei Freiwürfe rein und so stand es 42 zu 40. Die letzte 12 Sekunden standen noch an. Und dann kam Laras Moment. Sie setzte den Wurf von der Dreier-Linie an und versenkte ihn im Korb, sodass sie die entscheidenden Punkte zum Endstand von 42 zu 43 vollbrachte. Das ganze Team freute sich über den getroffenen Dreier und den damit verbundenen Sieg.

Gekämpft haben mit Maskottchen Horst: Dana, Jasmin, Sarah, Anrica, Julia, Marie, Lara, Celine und Lena

Impressum | Datenschutz

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok