Dabei fing eigentlich alles ganz gut an. Wir waren aktiv und attackierten den Korb der Astrostars und ließen hinten kaum was zu. So konnten wir nach 6 Minuten mit 12 zu 4 in Führung gehen. Doch irgendwie brachte das keine Sicherheit, ganz im Gegenteil. Die ersten Unkonzentriertheiten schlichen sich ein. Zu leicht wurden die Astrostars zum Korb gelassen, fast nur begleitet.

So kamen die Gäste wieder zurück ins Spiel, weil wir nun auch selbst nicht mehr punkten konnten. Wir hatten durch Hektik zu viele Turn-Over in unserem Spiel. So gewannen wir das erste Viertel nur knapp mit einem Punkt.

Anfangs konnten wir nochmal punkten und die Führung wieder erhöhen, aber die Astrostars waren nun deutlich galliger als wir und nutzen jedes mal unsere Fehler konsequent aus. Viele Bälle, die eigentlich schon in unserer Hand war, gaben wir unnötig wieder her. Unsere Helpside Defense war nicht effektiv genug, oder in manchen Situationen waren wir nicht dicht genug an den Leuten dran. Wir reagierten offensiv nicht clever genug, sondern wollten zuviel und zu oft mit den Kopf durch die Wand und wenn wir dann uns mal gut durchspielen konnten, wollte der finale Pass oder der Korbabschluss nicht ankommen. Das Viertel ging klar an die Astrostars. Halbzeitstand: 31 zu 38

Im dritten Viertel war das Spiel wieder etwas ausgeglichener, aber auch offensiver. Leider konnten wir nach guten Offensivaktionen nicht den Gegner am scoren hindern. Wir brauchten Stopps, bekamen diese aber nicht und so konnten wir leider nicht den Rückstand aufholen. Vor allem der Gegner mit der Nummer 7, machte offensiv was er wollte, weil wir ihm in seinen Möglichkeiten nicht einschränken konnten. So wuchs der Rückstand vor dem Schlussviertel auf insgesamt 10 Punkte.

Noch war es nicht vorbei, wir wollten unbedingt gewinnen, aber die Astrostars hatten ihren Rhythmus gefunden und schafften es gut, unsere besten Scorer unter den Brettern zu stören, denn wir konnten nicht so dominant punkten und rebounden wie in den Spielen davor. Wir stellten auf eine Halbfeldmanndeckung um, wollten früher in Ballbesitz kommen, aber das gelang leider nicht so gut wie erhofft. In dieser Phase konnte Patrik mit 8 Punkten uns nochmal auf 5 Punkte ran bringen, doch näher kamen wir leider nicht mehr dran und wir mussten uns in einem insgesamt engen Spiel, bei dem wir lediglich das zweite Viertel klar verloren hatten, den Astrostars 2 geschlagen geben. Endstand: 66 zu 75

Immerhin konnten wir den direkten Vergleich gewinnen und somit haben wir es noch immer in der eigenen Hand, die Liga auf Platz 1 abzuschließen. Es bleibt spannend und vielleicht war diese Niederlage eine wertvolle Lektion zum richtigen Zeitpunkt.

Viertelergebnisse: 15 zu 14, 16 zu 24, 20 zu 22, 15 zu 14

Mit dabei waren: Ian, Keyhan, Maxim, Rasmus, Baran, Luca, Philippe, Philipp, Patrik, Bela, Ricardo und Paul.

Impressum | Datenschutz

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok