Nach der tollen Leistung vergangene Woche im Derby gegen die Astrostars 2, kamen heute die 3. Mannschaft der Astrostars ins Gerther Wohnzimmer. Wir waren mit 10 Spielern startklar, die Gäste kamen mit gerade mal 5 Spielern ohne Auswechselmöglichkeit zum Spiel. Also alles klar für einen deutlichen Kantersieg ? Mitnichten.

Erstmals in dieser Saison wechselten wir in der ersten Halbzeit nicht aus. Jeder Spieler bekam ein ganzes Viertel Spielzeit, ohne Einschränkungen. Das im ersten Viertel einige Stammspieler nicht spielten,merkte man dem Team deutlich an, denn einige Spieler mussten anders agieren als sonst und auch in dieser Konstellation hat die Mannschaft kaum gespielt. So machte man einige Fehler im Ballvortrag und wir kamen kaum zum Korbabschluss. Die Gäste nutzen die Fehler und trafen sicher aus dem Fast-Break, als auch im Set-Play. Uns fehlte die Organisation der Helpside und auch die verbale Kommunikation fand nicht statt. Das hatte einen 15 Punkte Lauf der Astros zur Folge. Erst ab der 7. Minute fanden wir offensiv wieder statt und konnten über Ian einige Körbe treffen.

Die zweiten 5 Spieler im zweiten Viertel knüpften nahtlos an die Fehler der anderen an. Unkonzentriertheiten und viele Ballverluste brachten die Astros jedes mal wieder in Ballbesitz, auch wenn mittlerweile nicht mehr jeder Wurf sein Ziel fand. So machten wir zu wenig aus unserer spielerischen Überlegenheit, holten aber zumindest den Rückstand zur Halbzeit wieder auf. (31 zu 30)

In der zweiten Halbzeit wurde wieder normal agiert, es wurde also wieder punktuell ausgewechselt. Die Mischung machts. Offensiv kamen wir jetzt besser ins Rollen, gaben aber wieder viel zu einfach die Korbwege frei und die Gäste vom VFL, deren Müdigkeit man kaum merkte obwohl sie durchspielen mussten, blieben in Schlagdistanz.

Erst mitte des vierten Viertels machte sich die Erschöpfung der Gäste bemerkbar. Es endstanden mehr Räume und weil wir über 10 Spieler verfügten konnten wir immer wieder frisches Personal bringen. So wurde am Ende der nächste Sieg eingefahren und die Derbywochen gegen die Bochumer Nachbarn ohne Niederlage beendet. Das Spiel hat aber eins deutlich gemacht: Es gibt, trotz der vielen Siege, noch jede menge Arbeit für die U14.

Endstand: 73 zu 53

Viertelergebnisse: 13 zu 21, 17 zu 9, 18 zu 14, 24 zu 8

Mit dabei waren: Ian, Bela, Ole, Philipp, Keyhan, Paul, Maxim, Baran, Nick und Philippe.

Sponsoren

AMAZON Smile TVG

Newsletter abonnieren

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!