Gegen den Tabellendritten aus Oberhausen stand am Ende eine Auswärtsniederlage, gleichwohl hat unser Team in vielen Phasen des Spiels eine durchaus ansprechende und perspektivisch zuversichtlich stimmende Leistung gegen einen guten Gegner gezeigt.

Nach der deutlichen 33:83-Hinspielniederlage gegen das Team von NBO Oberhausen war es Ziel, diesmal ein besseres Resultat zu erzielen und das Spiel offener zu gestalten. Diese Zielsetzung wurde klar erreicht, womit die Mannschaft an den positiven Lern- und Erfahrungsprozess in der Rückrunde in ihrer ersten Regionalligasaison anknüpft. Die körperlich und größenmäßig uns überlegenen Oberhauserinnen hatten zu unserem Spiel wieder alle Leistungsträgerinnen dabei, so dass wir auch vor diesem Hintergrund mit dem erzielten Ergebnis, der gezeigten Gegenwehr und der Leistungsbereitschaft unseres Teams zufrieden sind. Insbesondere in den ersten vier starken Minuten und in weiten Teilen des 2.Viertels und des 4. Viertels vermochte unsere Mannschaft entsprechend ihres Erfahrungsstandes zu überzeugen und konnte Trainingsinhalte und Fortschritte gut umsetzen.

In der Verteidigung wurde gut gearbeitet und ausgeholfen, so dass der direkte Zug zum Korb der Gastgeberinnen diesmal häufig verhindert werden konnte. Im Angriff indes hatten unsere Spielerinnen aufgrund der körperlichen Überlegenheit und Präsenz unseres Gegners insbesondere unter dem Korb einen schweren Stand, wobei wir jedoch bis zum Schluss unsere Möglichkeiten suchten.

Das zweikampfstarke und ausgeglichene Team aus Oberhausen hatte zudem eine sehr gute Qualität und Abschlussstärke bei Würfen auch weit außerhalb der Zone, was von den Gastgeberinnen konsequent und erfolgreich genutzt wurde. Wir indes haben noch zu viele erarbeitete Korbchancen zu leichtfertig vergeben, mit etwas mehr Konzentration und Durchsetzungsvermögen wären hier durchaus mehr Körbe auf unserer Habenseite noch möglich gewesen.

Wir gehen jetzt in die Osterpause. In den noch beiden ausstehenden Saisonspielen nach den Osterferien gegen die zuletzt ergebnismäßig stark aufspielenden Teams von Capitol Bascats Düsseldorf und TG Neuss möchten wir gerne nochmals unter Beweis stellen, dass wir viel in unserer ersten und stark besetzten Regionalligasaison gelernt haben.

Punkteverteilung:

NBO Oberhausen – TV Gerthe 58:23

Carla (9), Romina (8), Jana (2), Tanja (2), Fiona (2), Julia, Nelly, Delila, Mirjana, Hannah K. und Hannah A.

Viertelergebnisse: 15:3, 12:10, 19:4, 12:6

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!