In einer bis zur Schlussphase umkämpften Partie musste unser Mädchenteam am Ende eine unglückliche und durchaus vermeidbare 23:28-Auswärtsniederlage gegen den aktuellen Tabellenfünften, der International School Düsseldorf, hinnehmen.

Aus dem Schlussergebnis wird bereits erkennbar, dass das Spiel insbesondere von der engagierten Verteidigungsarbeit beider Teams gekennzeichnet war und in der Offensive ein Durchkommen schwer war. Die Korbabschlüsse mussten sich auf beiden Seiten im wahrsten Sinne des Wortes „erarbeitet“ werden.

Entsprechend der Vorgabe gelang es auf unserer Seite diesmal sehr gut die Kreise und Korbabschlussaktionen der beiden Leistungsträgern unseres Gegners, die das Hinspiel maßgebend bestimmt haben, einzuengen und den einfachen Weg zum Korb zu verhindern. Im Angriff wollte jedoch insbesondere in der Anfangsphase bei uns der Ball einfach nicht in den gegnerischen Korb hinein. So blieben bei uns auch erspielte Korbchancen in aussichtsreicher Position ungenutzt.

Trotz des gezeigten Einsatzes musste unsere Mannschaft in einer teilweise zu hektisch geführten Partie einen 1:15-Rückstand bis Mitte der ersten Halbzeit hinnehmen.  Nach dem ersten regulären Korberfolg fand dann aber unser Team immer besser in die Partie hinein und konnte den Rückstand peu a peu verkürzen.

Nach dem 3.Viertel war es nur noch ein Rückstand von 17:20 und Mitte des letzten Viertels hieß es noch 19:22. In der entscheidenden Spielphase, als sich das Ergebnis zu unseren Gunsten nach aufopferungsvollen Kampf gerade zu drehen schien, mussten wir leider einige unnötige Ballverluste hinnehmen. Während die „Helps“ in der Verteidigung gut gelangen, waren die Hilfestellungen und Laufwege in der Offensive, wenn wir stärker unter Druck gerieten, für die ballführenden Spielerinnen nicht optimal.

Manko blieb bis zum Schluss an diesem Tag aber die mangelnde Chancenauswertung. Auch die eher ungewohnt harte Korbanlageneinstellung in der ansonsten sehr schönen und neuwertigen Sporthalle unseres Gegners bereitete uns erkennbare Probleme. Durch die gute und engagierte Verteidigungsarbeit konnten wir zwar viele Bälle und Rebounds unter dem Korb gewinnen, andererseits leisteten wir uns leider aber noch zu viele Fehler, um letztendlich einen an diesem Tag möglich gewesenen big point gegen den aktuellen Tablellenfünften zu landen.

In Bezug auf Einstellung, Einsatz, Gegenwehr und Mannschaftszusammenhalt war dieses Spiel gleichwohl wieder für unser Team ein Schritt nach vorn, als das wir gegenüber der noch deutlichen Hinspielniederlage von 30:57 gegen ISD Düsseldorf weiteren Boden gut machen konnten.

Punkteverteilung:

ISD Düsseldorf– TV Gerthe  28: 23

Tanja (10), Romina (6), Julia (3), Jana (2), Hannah K. (2), Nelly, Mirjana, Delila, Hannah A. und Anna.

Viertelergebnisse: 9:1, 6:4, 5:12, 8:6

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!