Die Fahrten nach Hinsbeck sind immer etwas Besonderes und auch an diesem Wochenende zu Beginn der Herbstferien wurde es nicht nur für die 10 Mädchen aus der U15 und 10 Jungs aus der U14 ein unvergessliches Ereignis. Denn neben diesen Kindern nahmen auch noch 9 ältere Jugendliche an einen ganz speziellen Workshop teil.

Während die Kinder bei bestem Herbstwetter viel Spaß im Feriendorf mit Basketball hatten, hockten die 9 Jugendlichen (Darunter auch unsere U8 und U12 Trainerinnen)die meiste Zeit im Schulungsraum und lauschten den Vorträgen von Jugendwart Markus Bergmann, der die Jugendlichen am Beamer über Themen rund um die Jugendarbeit wie z.B. Aufsichtspflicht, Ziele und Motivation, Trainingsgestaltung und Jugendschutz aufklärte. Die 9 Teilnehmer übernachteten in Internatszimmern innerhalb der Turnhalle während die anderen Kinder wie gewohnt in den Ferienhäusern schlafen konnten.

Am Samstag nach dem Frühstück wurde nochmal ein längerer Themenblock "Rechte und Pflichten" abgearbeitet und dann ging es auch endlich Richtung Praxis. Die Teilnehmer arbeiteten in Gruppen zusammen und gestalteten für die Kinder Trainingseinheiten für die Halle mit den Schwerpunkten auf den Basketball Grundlagen : Dribbeln, Passen und Fangen, Korbleger und Defense. Die 4 Gruppen hatten je eine Stunde Trainingszeit mit den Jungs und Mädchen, während die anderen Teilnehmer die Beobachterrolle einnahmen für anschließendes Feedback. Zu den Zuschauern gesellte sich dann noch ein alter Bekannter.

Joachim Wein , der ehemalige Coach von Gerthe 1, war der Einladung von Markus Bergmann gefolgt und bereicherte den Workshop, indem er den Jugendlichen einen Einblick in seine Trainerlaufbahn gab und auch beim Themenblock "Der perfekte Trainer", wo es vor allem um wichtige Eigenschaften und Persönlichkeiten ging, brachte er sich ein.

hinsbeck betreuer

 

Nachdem alle Trainingsstunden absolviert wurden, ging es für alle Beteiligten ins Schwimmbad um auch den ereignisreichen Samstag entspannt ausklingen zu lassen. Kurz vor der Nachtruhe war dann auch die Feedback-Gesprächsrunde beendet. Natürlich lief es bei keiner der 4 Gruppen komplett rund und jede Gruppe hatte ein paar Kleinigkeiten, die man verbessern kann. Aber genau dafür war ja der Workshop gedacht und so konnte jeder für sich etwas mitnehmen. Aber wenn man die Kürze der Zeit bedenkt, die die Teilnehmer hatten um sich auf die Trainingseinheiten vorzubereiten, so waren die Resultate durchaus positiv zu sehen und die Kinder, die bei allen Einheiten gut mitgemacht haben, kamen ordentlich ins schwitzen.

Der Sonntag war relativ kurz, denn es wurde nur noch aufgeräumt und der Workshop als Ganzes nochmal von den Teilnehmern bewertet. Nach dem Mittagessen ging es dann mit dem Bus wieder zurück nach Gerthe.

Jugendwart Markus Bergmann zum Betreuer-Workshop: Zahlreiche Hinsbeckfahrten haben wir mit den Kindern und Jugendlichen bereits durchgeführt. Doch mit diesem Workshop haben wir uns auf völliges Neuland begeben. Die Jugendlichen haben aufmerksam zugehört und haben fleißig mitgearbeitet. Auch das Feedback der Teilnehmer war hauptsächlich positiv. Vor allem die Praxiseinheiten mit den Kindern in der Halle kamen bei allen gut an. Die Theorieeinheiten waren vielleicht ein bisschen viel auf ein kurzes Zeitfenster gepresst und es hätte ein bisschen mehr Zeit gebraucht. Umso schöner das Joachim Wein extra aus Wuppertal nach Hinsbeck gekommen ist, um den Teilnehmern einen Einblick in seine Trainerlaufbahn zu ermöglichen und ein bisschen Abwechslung in den Workshop gebracht hat. Ich hoffe sehr, dass dieses Wochenende unseren jungen Trainern und Trainerinnen ein wenig geholfen hat und sie motiviert weiter an sich arbeiten werden.

 

hinsbeck 2016

 

Sponsoren

AMAZON Smile TVG

Newsletter abonnieren

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!