Der erste Korbleger erscheint

 Die große Abteilungsmitgliederzahl (150) und der damit auch verbundene umfangreiche Mannschaftsspielbetrieb machen mittlerweile eine perfekte Organisation erforderlich. Als Abteilungsleiter zeichnet Arnulf Tesch für die gesamte Abteilung dem Hauptverein gegenüber verantwortlich. Um den reibungslosen Spielbetrieb kümmert sich Klaus Schimpke als Sportwart, Thorsten Grau fungiert als Jugendwart. Das Amt des Schiedsrichterwartes bekleidet Volker Adomat und die Aufgaben des Pressewartes erfüllt Stefan Wachholz.

 

In ihrer Arbeit unterstützt werden sie von den einzelnen Mannschaftsführern, Übungsleitern und Trainern. Obwohl im Prinzip der organisatorische Betrieb der Abteilung hervorragend bewältigt wird, mangelt es andererseits an der so wichtigen Kommunikation der Abteilungsmitglieder untereinander. Natürlich kann nicht jedes Abteilungsmitglied das gesamte Basketballprogramm beobachten, geschweige denn alle anderen Mitglieder persönlich kenn. Wünschenswert aber ist, daß insgesamt ein gewisses Zusammengehörigkeitsgefühl herrscht, ws jede Gemeinschaft stark macht. Dazu gehört in allererster Linie Information.

Das Produkt unserer diesbezüglichen Überlegungen ist dementsprechend die Herausgabe unserer Abteilungszeitung "Der Korbleger", mit dem Untertitel "Rund um den Basketball im TVG". Die erste Ausgabe erscheint noch rechtzeitig vor Beginn der Spielsaison 1987/1988.

Seit zwei Jahren spielt die erste Herrenmannschaft nun in der Landesliga und belegt jeweils gute Plätze in der oberen Tabellenhälfte. Zur neuen Spielsaison ist es nun der Abteilung gelungen, den Sportlehrer Mirco Vukovic als Trainer für die erste Herrenmannschaft zu gewinnen. Hinzu als Verstärkung kommen die beiden Regionalspieler Udo und Frank Struppek vom VfL Bochum. Zum Saisonende erreicht die Mannschaft einen guten dritten Tabellenplatz.

Die zweite Herrenmannschaft hingegen muß aus der ersten Kreisliga absteigen.

Äußerst stark präsentiert sich in dieser Saison die offene D-Jugend. Sie gewinnt den Kreismeistertitel und wird bereits zweimalig Stadtmeister. Zwar kann sie die Zwischenrunde zur estdeutschen Meisterschaft nicht erreichen, sorgt aber erneut für die beste Plazierung von allen Bochumer Mannschaften. Schließlich gewinnt die offene D-Jugend nach das von uns slebst ausgerichtete, großangelegte Turnier für Jugendmannschaften in ihrer Klasse.
Das Team: Markus und Stefan Klüner, Sandra Adler, Sven Lütkehaus, Markus Woitaschik, Jan Holger Kuhn, Daniel Hensel und Björn Neubauer.

Zu einem schönen Erlebnis für zahlreiche C- und D-Jugendliche wird die einwöchige Spanienfahrt Anfang April 1988.

Bei den Schulstadtmeisterschaften 1988 wird die weibliche Jugend Stadtmeister. Sämtliche Titel in den männlichen Altersklassen gehen an das Heinrich-von-Kleist-Gymnasium. Das auch wir stolz auf diese Leistungen sind liegt nicht zuletzt daran, daß Vereins- und Schulmannschaften nahezu identisch sind. Sicher sind diese Leistungen auch Verdienst unseres langjährigem Trainer und Spieler Norbert Vogt, der gleichzeitig als Lehrer der HvK für das begrüßenswerte Verhältnis Schule-Verein sorgt.

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!