Vorwort des Abteilungsleiters

Die Spielzeit 2011/2012 ist beendet, Zeit eine kleine Rückschau und eine Vorausschau zu wagen. Das 100-jährige Bestehen des Vereins liegt hinter uns und viele schöne Veranstaltungen begleiteten das Jubiläum. Aus unserer Sicht sicherlich das Highlight war der All-Star-Day an dem ein weiter basketballerischen Bogen geschlagen wurde. Beginnend morgens mit Spielen der Jugendmannschaften steigerten wir uns im Laufe des Tages altersmäßig. Die Senioren Ü 40 und Ü 50 spielten gegen All-Star-Teams der anderen Vereine. Das ein oder andere lange vermisste Gesicht war anwesend und viele interessante Geschichten wurden ausgetauscht. Das abschließende All-Star-Spiel der Oberliga-Herren war dann der sportliche Höhepunkt. Ein Beweis, dass es allen gefallen hat war dann die After-Play-Party im Vereinsheim  an der ca. 50 Personen teilnahmen. Mit der gleichen Anzahl an Personen nahmen wir auch an der Jubiläumsparty in Herne teil.
Nun aber zum sportlichen Teil. Eine nicht zu erwartend gute Saison hat die erste Herrenmannschaft hinter sich. Unsere zweiten Herren haben es leider "vergessen" den Abstieg zu verhindern. Die Herren 3 und 4  machen ihr Ding und spielen ihre "X-te " Saison zusammen. Herausragend ist im Augenblick die Jugend!!
Der TV Gerthe stellt nach vielen Jahren den Kreismeister in der U 12 und in der U 14. Gratulation!!
Auch die Schulen können von unserer Nachwuchsarbeit profitieren. Die HvK sicherte sich den ersten Platz in der Schulliga, die Mühlenbachschule gewann den Pokal der Bochumer Grundschulen. Vier Titel auf die man sicher stolz sein kann, wo aber auch  viel Arbeit dahinter steckt. Glück gehört aber auch dazu: Es ist schon so, dass  von Glück gesprochen werden kann wenn erfahrene Trainer nach vielen Jahren wieder ihr Comeback geben. Mit Dirk Adomat (U 16) und Alija Selimic  (U 14) haben zwei Trainer zur Abteilung gefunden die bereits vor 10-20 Jahren erfolgreich in der Jugendarbeit tätig waren. Mit zum Trainerteam gehören in der Saison 2012/13 noch Markus Bergmann (U 10), Cara Tesch (U 15), Volker Adomat (U 14) und Arnulf Tesch (U 12).
Wachstum bedeutet aber auch ein deutliches mehr an Arbeit! Die Abteilung wäre ohne die engagierten Eltern unter der Last der Arbeit zusammengebrochen. Die Durchführung unserer Verkaufsstände am Rosenmontag oder der Grundschulwerbetag wären nicht möglich gewesen. Die ehemaligen Vorstandssitzungen der Abteilung waren ja schon länger ersetzt worden durch offene Treffen an denen alle Abteilungsmitglieder teilnehmen können, jetzt sind hier auch die Eltern präsent und bestimmen die Geschicke der Abteilung mit. Stellvertretend für alle Eltern möchte ich mich bei Anke Stachowiak, Petra Dückershoff, Dörte Leissnig, Stefan Nitsche und Thorsten Heimann für ihre Mitarbeit bedanken.

"Große Dinge werfen ihre Schatten voraus“.

Das Jahr 2013 steht ganz im Zeichen unseres 50-jährigen Jubiläums .Viele Aktivitäten sind in der Planung, verschieden Termine sind bereits jetzt festgezurrt. Hier der Überblick:
Samstag, 25. Mai 2013    Kreisligatag mit Hobbys
Samstag, 15. Juni 2013    Vielseitigkeitsturnier
Sonntag, 16. Juni 2013    Jugend U 12 und U16
Samstag, 29. Juni 2013    All-Star Day
Sonntag, 30. Juni 2013    Jugend U 10 und U 14 (neue Jahrgänge)
Samstag, 13. Juli 2013    Party

Eine Jubiläumszeitschrift wird auch entstehen, ich kann bereits jetzt verraten, dass es eine tolle  Zeitschrift wird.
Nun gilt aber mein Dank allen unseren Sponsoren ohne deren vielfältige Hilfe der sportliche Erfolg nicht möglich gewesen wäre und auch nicht weiter möglich ist. Ich sehe der nächsten Saison und unserem Jubiläum optimistisch entgegen und denke dass wir gemeinsam alle Hürden gestemmt bekommen.
Arnulf Tesch
Nun die Berichte der einzelnen Mannschaften:

1. Herren
Die wohl erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte liegt hinter den Oberliga-Basketballern des TV Gerthe. Nach einem personellen Umbruch ist es dem neuen, alten Trainer Sven Runtemund gelungen, einen starken dritten Platz zu holen.

Mit verantwortlich waren dafür sicherlich die Neuzugänge. Insgesamt sechs Spieler kamen vom abgestiegenen Lokalkonkurrenten BC Langendreer nach Gerthe, dazu gesellte sich noch der ehemalige Regionalligaspieler Bastiaan Vanhoyland, den es beruflich nach Witten verschlagen hat. Allerdings ist der Flügelspieler in Bochum kein Unbekannter, immerhin spielte er ebenfalls schon einige Jahre für den BC Langendreer.
 Den Saisonstart vermasselte die neuformierte Mannschaft jedoch gründlich, insgesamt drei Niederlagen aus vier Spielen leisteten sich die Erste. Zu diesem Zeitpunkt sprachen bereits einige Ligakenner von Abstiegskampf. Doch die Mannschaft um Kapitän Daniel Schimpke, der aufgrund einer Schulterverletzung aus der Vorbereitung erst in Spiel vier eingreifen konnte, riss sich zusammen und startete eine beeindruckende Serie - acht Siege in Folge gab es zu bejubeln. Ehe der Meister BG Biggesee den TVG erstmals wieder auf die Verliererstraße brachte. Vor der wohl größten Kulisse, die jemals bei einem Spiel der Ersten im Schulzentrum Gerthe anwesend war, verloren die Gerther äußerst unglücklich und aufgrund der individuellen Stärke der Olper, die extra für die Rückrunde einen ehemaligen Zweitligaprofi aufbieten konnten.

Erst am letzten Spieltag verspielten die Gerther dann den zweiten Platz gegen die SSV Baskets Hamm, wo man in der Vergangenheit schon die eine oder andere Niederlage kassiert hat. Dennoch können die Verantwortlichen auf eine tolle Saison zurückblicken, in der es gelang, große Personalprobleme zu überbrücken. Denn viele Spiele agierte der TVG mit nur einem etatmäßigen Center Lars Enstipp, dafür halfen Berni Neuhaus und Gordon Reckinger regelmäßig auf den großen Positionen aus und zeigten dabei eine mehr als konstante Leistung. Top-Scorer des Teams wurde Bastiaan Vanhoyland, während auch die beiden Aufbauspieler Patrick Thiele und Sören Jankord stets durch ihre Übersicht und klugen Pässe beeindruckten. Bei defensiven Sonderaufgaben griff Runtemund vor allem auf die Dienste von Sebastian Lobert und Tim Bolender zurück.

Nun gilt es, für die kommende Spielzeit in der Oberliga 3 erneut eine schlagkräftige Truppe aufzubieten, um den Erfolg der abgelaufenen Saison zu bestätigen.

Kader: Patrick Thiele, Sören Jankord, Bastiaan Vanhoyland, Tim Bolender, Gordon Reckinger, Sebastian Lobert, Bernhard Neuhaus, Daniel Schimpke, Christoph Sonntag, Lars Heining, Lars Enstipp

2. Herren
Philip Schauer, Kevin Jüngling, Paddy Jüngling, Stefan Klüner, Matthias Balke, Christian Wietfeld, Philip Rörig, Dominik Grzesiak, Benni Grzesiak, Dennis Klüsekamp, Thomas Heringhaus und Björn Bourscheid

3. Herren
Ingo Behlau, Marco Bergmann, Kai Enstipp, Wolfgang Hanholz, Jörg Klaas, Philipp Kleinfeld, Jörg Lückenbach, Nico Hahne, Martin Rathke, Stefan Richter, Gisbert Scheele, Klaus Schimpke, Stefan Schreiber, Dirk Steimer, Arnulf Tesch, Theo Tynski, Christian Brögelmann, Carsten Graustück, Christoph Homik und Hinrich Tode,

4. Herren
In dieser Saison gab es eine Änderung im Spielmodus. Es wurde in zwei Staffeln gespielt und die besten vier, jeder Staffel, spielten die Playoffs aus.
Wir setzten uns das Ziel diese Playoffs zu erreichen, zumindest so lange wie möglich darum zu kämpfen. Der Verlauf der Saison war dann aber ernüchternd.
Bei den Spielen hatten wir diverse Ausfälle zu verkraften, durch Verletzung, Krankheit oder wichtige Termine, die sich bemerkbar machten. So verloren wir unser Ziel aus den Augen.
Wir müssen leider zugeben, dass es nur wenige Spiele gab, die wir so angegangen sind wie wir es uns vorgenommen haben. Aber gerade an den Spielen wollen wir nächste Saison anknüpfen. Alle sind wieder gesund, ein Jahr erfahrender und so werden wir uns wieder den neuen Herausforderungen stellen.
Es Spielten: Michael Büscher, Kai Leißnig, Bela Toth, Tobias Mikus, Julio Calisin, Sebastian Albers, Markus Bergmann, Christoph Bergmann, Christian Berk, Björn Neubauer, Martin Bamberger, Patrick Metzger, Volker Adomat

Hobby-Mixed
Auch im zweiten Jahr sind die Hobbyspieler immer noch mit Begeisterung
dabei. Dies wurde auch in gemütlicher Runde gefeiert.
Durch die entspannte Herangehensweise aller Akteure haben vom unerfahrenen
Anfänger bis hin zum ehemaligen Regionalligisten alle Spaß ohne
übertriebenen Ehrgeiz. Hier ist die Fairness wichtiger als der Korb oder
Rebound.
Darüber hinaus wird es so langsam Zeit für die ersten Testspiele gegen
andere Hobby-Mixed-Mannschaften, da wir mittlerweile gut eingespielt sind
und uns messen wollen.
Zudem kommen auch immer wieder neue Mitstreiter zum Training, so dass die
Teilnehmerzahl steigt, was dem einen oder anderen eine willkommene Pause
auf der Bank ermöglicht. Nichts desto trotz sind uns neue Spieler immer
willkommen.

Bericht U 16
Erstmals konnten wir auch wieder ein Team in dieser Altersklasse stellen.
Die Trainingsbedingungen mit einer Stunde in der Woche können nicht als optimal bezeichnet werden. Hier muss aber auch klar gesagt werden, dass Trainingszeiten nicht vom Himmel fallen und es deshalb sehr schwierig ist neue Mannschaften zu etablieren. Die Mannschaft hat ihre Meisterschaftsspiele absolviert und mit deutlichen Formschwankungen zu kämpfen gehabt. Ein dritter Platz in der Kreisliga Bochum/Dortmund war das Resultat.
Das Team in der Saison 2011/2012: Tobias Autrum, Malte Baranowski , Ihtiyar Safak, Robin Lüttmann, Florian Schwannecke, Nikolai  Sonneborn, Louis  Tesch
Dank an dieser Stelle an die U 14 Spieler die immer wieder ausgeholfen haben und an den Trainer Dominik Greszesiak.
Die Mannschaft wird in der Saison 2012/2013 von Dirk Adomat betreut. Dir, Dominik, an dieser Stelle vielen Dank für die geleistete Arbeit
Arnulf Tesch

Bericht U 15

In Zusammenarbeit mit dem Vorstand konnte die Abteilung dem immer stärker werdenden Zustrom an Mädchen einen Trainingstermin anbieten. In der Turnhalle Ehrenmal schwitzen jetzt jeden Dienstag 10 Mädchen der Jahrgänge 1999-2002. Da die Teilnehmerzahl seit drei Monaten konstant bleibt, wird das Team in den Wettkampfbetrieb gemeldet. Die ersten Freundschaftsspiele werden im Juni absolviert. Weiterer Zulauf ist gewünscht.
Das Team: Viola  Bies, Lea Dückershoff, Vanessa Grischkewitz, Ilka Leissnig, Jade Meyer, Pia Peters, Patricia Pultar, Hannah Schilling und Chloe Schneider
Cara Tesch
 
U14 Jugend

Kurz vor der Saison konnten wir noch Dirk Adomat als zweiten Trainer für die Mannschaft gewinnen, was das Training und die Spiele wesentlich vereinfachte.
Wir spielten in der Kreisliga, die sich aus DO / EN / und Bochum zusammensetzte.
Wenn wir am Anfang der Saison noch einige Schwierigkeiten hatten, was das Zusammenspiel angeht, so trat die Mannschaft im Laufe der Saison immer sicherer auf.
Gerade die wichtigen Spiele wurden konzentriert angegangen und sicher gewonnen.
Zu welcher Leistungssteigerung die Mannschaft während der Saison fähig war, ist bewundernswert.
Es hat uns beiden richtig Spaß gemacht, die Mannschaft zu trainieren und bei den Spielen zu begleiten.
Das die Jungs und Mädels am Ende der Saison souverän Meister wurden, haben sie sich durch eine hohe Trainingsbeteiligung und viel Arbeit verdient.
Ein großes Lob, möchte ich noch den Eltern aussprechen, die bei allen Spielen die Mannschaft anfeuerten und das erst möglich machten.
 
Kreismeister wurden: Janina Detroy, Viola Bies, Robert Krieger, Benjamin Lotz, Tim Dückershoff, Sven Weisbrod, Moritz Kost, Esaie Masalidi Daniel Riss, Michel Kügler, Nils Stachowiak, Leon Arning und Cobi Mannke
Trainer: Dirk Adomat, Volker Adomat

U12 Jugend

 

U10 Jugend

Dieses Jahr mussten wir uns eher in den unteren Tabellenregionen im Kreis Bochum orientieren. Das lag in erster Linie daran, dass unser Spielerkader deutlich jünger besetzt war, als der der anderen Vereine. Außerdem sind wir das einzige U10 Team in Bochum, bei denen der Mädchen- und Jungenanteil bei knapp 50 % liegt. Besonders bitter war die sehr hohe Niederlage gegen die AstroStars, wo wir chancenlos unter die Räder gekommen waren.
Aber es gab auch sehr viel Positives in dieser Spielzeit. Es waren immer genügend Kinder beim Training und die Stimmung war immer gut. Das machten auch die Veranstaltungen außerhalb der Halle deutlich. Ob beim Mannschaftsabend, den Ausflug in die Spielefabrik in Bochum oder im Feriendorf Hinsbeck. Die U10 war eine Einheit, die sich im Laufe der Saison gesteigert und viel dazu gelernt hat. Im Saisonfinale gegen Langendreer erkämpfte man sich mit viel Leidenschaft den verdienten Sieg und beim Turnier in Borken konnte man sogar einen Pokal gewinnen.
Für die Zukunft ist die U10 bestens aufgestellt. Ganze sieben Kinder der letzten Spielzeit spielen auch die kommende Saison wieder in der U10. Auch die ersten Neuzugänge sind zum Team dazu gestoßen. Wir freuen uns daher sehr auf die kommende Spielzeit.
Trainer: Markus Bergmann, Horst Bergmann
Kader: Anrica Zielke, Julian Bies, Dana Chmieleweski, Marie-Julie Mattheus, Lena Leißnig, Maximilian Hauff, Fabian Hinz, Jasmin Schröer, Sarah Schröer, Patrik Sommerfeld, Tanja Sommerfeld, Leon Zubkov und Lea Enstipp

Sponsoren

AMAZON Smile TVG

Newsletter abonnieren

Anmeldung

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!